UX Design: Nutzerfreundlich ans Ziel

Durch eine größere Anzahl an Apps als je zuvor, sind auch die Ansprüche der Nutzerinnen und Nutzer an Bedienung und Ästhetik gestiegen. Mit einem gutem UX (User Experience) Design, erhalten Anwenderinnen und Anwender eine ganzheitliche Nutzererfahrung mit einer intuitiven Benutzeroberfläche. Somit sichern sich Unternehmen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Was ist UX Design?

UX Design ist integraler Bestandteil einer ganzheitlichen User Experience. Ein durchdachtes User Experience Design ist für digitale Plattformen unerlässlich. Es begleitet den Nutzer bei allen Touchpoints mit einer Applikation oder einer Website. Heutzutage gibt es verschiedene Plattformen und Geräte mit jeweils anderen Anforderungen an ein perfektes User Experience Design. Mobile Devices, Desktop-Anwendungen und andere Use Cases verlangen maßgeschneiderte UX-Design-Lösungen. Ein gutes UX Design, das begeistert, ist schnell, einfach zu verstehen und bringt den Nutzer an sein Ziel.

Warum UX Design immer wichtiger wird

Mit der fortschreitenden Digitalisierung in Unternehmen, verschieben sich Prozesse immer mehr in die Software-Welt. Egal ob Logistik, Banken oder Automobilindustrie: eine eigene App ist oft unerlässlich. Die Interfaces, mit denen interagieret wird, sind auch im Business-Umfeld komplex und unterschiedlich.

Bild: Usability Tests User Experience Beitragsbild

Hier ist es wichtig, Produkte mit einem nutzerfreundlichen User Experience Design auszustatten, um die Nutzerfahrung zu optimieren. Die User von heute erwarten Software-Lösungen mit einem hohen Funktionsumfang – ohne umständliche Interaktion und mit einem ästhetischen UI. Die gestiegenen Anforderungen stellen UI Designer und Software-Entwickler vor immer größere Herausforderungen. Auch die Anzahl an Apps ist gestiegen: damit ist es wichtiger denn je, dass Produkte mit einem durchdachten User Experience Design herausstechen.

Die einzelnen Schritte des UX Designs

Wettbewerbsanalyse

  • Es lohnt sich, die Wettbewerbslandschaft zu beobachten und Ableitungen zu treffen. Was macht das eigne Produkt richtig und was machen andere Marktteilnehmer besser? Mit einer Wettbewerbsanalyse können Unternehmen der Konkurrenz einen Schritt voraus sein und sinnvolle Erkenntnisse gewinnen.

Usability Test

  • Beim Usability Test testen Nutzer die Anwendung aus. Unternehmen erhalten so wertvolles Feedback von echten Usern zu ihrem User Experience Design. Dabei ist es wichtig, festzulegen, was getestet und welche Ziele erreicht werden sollen. Beim Usability Test wird zwischen Face-to-Face-Methoden und dem Usability Test mittels Online Tools unterschieden. Mit beiden Methoden erfahren Unternehmen, welche Nutzerbedürfnisse vorliegen und welche Punkte sie beim User Experience Design optimieren müssen.

Prototyping

  • Prototypen helfen dem UI Designer, das Interface der Anwendung vor der eigentlichen Programmierung zu entwickeln. Durch verschiedene Methoden wie Sketche oder Storyboards können UI Designer das User Experience Design analog vortesten. Als kollaborativer und visueller Prozess eignet sich das Prototyping als Startpunkt für die Team-Arbeit, um gemeinsam Lösungen zu erarbeiten, bevor sie ins Digitale übertragen werden. Prototyping ist somit für die Entwicklung eines ganzheitlichen User Experience Designs unerlässlich, um von Anfang an Fehler bei der Entwicklung zu vermeiden.

UX als integraler Bestandteil der Software-Entwicklung

Während der agilen Entwicklung, etwa mittels Scrum oder Kanban, lohnt sich eine durchgängige Nutzerorientierung im gesamten Projektverlauf.

In grundlegenden Workshops mit Vertretern aller Stakeholder vom Auftraggeber bis zum Anwender werden, neben technischen und funktionalen Anforderungen, auch die Erfahrungen und Erwartungen der Nutzerinnen und Nutzer erfasst und dokumentiert. Daran orientiert, entstehen klickbare Mockups, die bereits einen realen Eindruck der späteren Lösung liefern. Diese Visualisierung deckt bereits Schwachstellen auf, gleicht Erwartungshaltungen ab und liefert über User Tests weiteres Optimierungspotenzial. Auf dieser Basis beginnt die agile Entwicklung, die in iterativen Phasen von Konzeption, Entwicklung, Validierung, Test und Optimierung abläuft – stets unter Einbeziehung aller relevanten Bezugs- und Nutzergruppen.

Vorteile von User Experience Consulting und UX Design:

  • Berücksichtigung unterschiedlicher Sichtweisen verschiedener Stakeholder
  • frühzeitiges Erkennen von Fehlern und/oder schlechter Nutzerführung
  • Vermeidung unnötiger Nacharbeiten und Doppelaufwände
  • Schutz vor ungeplanten Projektkosten und langen Entwicklungszeiten
  • höhere Nutzerakzeptanz für die entwickelten Produkte

Verbesserte UX durch Re-Engineering & Re-Design

Oftmals spielte User Experience in der Vergangenheit bei der Entwicklung keine Rolle oder es haben sich seit der Einführung Nutzungs- und Bediengewohnheiten grundlegend verändert. Jetzt braucht die Bearbeitung unnötig lange und die Akzeptanz der Lösung schwindet.

Hier kann ein UX-orientiertes Re-Engineering Prozessen und Anwendungen ein neues Leben einhauchen. Dabei stehen auch hier User-Tests und User-Beobachtung im Mittelpunkt. Anhand definierter Testfälle nach identifizierten TopTasks/Tasks werden einer Testgruppe von Nutzern aus verschiedenen Bereichen typische Testaufgaben gestellt. Während der Nutzer seine Gedanken laut ausspricht, beobachtet der Tester lediglich den Umgang des Nutzers mit dem digitalen Interface ohne Hilfestellung zu leisten und dokumentiert anschließend dessen Erfahrungen.

Auf dieser Basis lassen sich der Bedarf für Optimierungen im UX Design klar und verlässlich erkennen und mögliche Ansätze zur Verbesserung konsequent umsetzen.

Vorteile von User Experience Re-Engineering und UX Re-Design:

  • Modernisierung bestehender Anwendungen optisch und technisch
  • höhere Akzeptanz von Prozessen und Lösungen
  • reduzierter Bearbeitungsaufwand und bessere Qualität der Ergebnisse

Der Unterschied zwischen UI und UX

Was ist der Unterschied zwischen User Interface Design und User Experience? Beide Begriffe werden oftmals austauschbar benutzt, doch es gibt durchaus Unterschiede in den Bedeutungen.

UI Design meint spezifisch die Benutzeroberfläche einer bestimmten Software. Das User Interface besteht aus klickbaren Schaltflächen, Drop-Down- und Hamburger-Menüs, Texteingabefeldern und allen anderen Elementen, über die eine Interaktion erfolgt. UI Designer sind für das UI Design zuständig und achten auf die ästhetische Komposition der einzelnen Elemente einer digitalen Oberfläche. Dazu zählen zum Beispiel die Farbe oder Schriftart. UI Designer achten darauf, dass das Corporate Design sinnvoll implementiert wird.

Das UI ist Teil der UX, welche wiederum Teil der CX ist.

UI und UX sind Teil einer ganzheitlichen Customer Experience.

User Experience Design hingegen beschreibt die gesamte Nutzererfahrung. Wie intuitiv lässt sich die Software bedienen? Wie logisch fühlt sich die Navigation an? Kommen Nutzerinnen und Nutzer effizient ans Ziel? Diese Fragen müssen sich User Experience Designer stellen. Das User Interface ist dabei ein Bestandteil einer ganzheitlichen User Experience. Für ein optimales Endprodukt müssen UX und UI Designer zusammenarbeiten und ihre Arbeit aufeinander abstimmen. Dazu bietet sich das bereits erwähnte Prototyping an.

Zusammen ergeben UI Design und UX Design einen Teilbereich der Customer Experience. Möchten Sie noch mehr über Customer Experience erfahren, dann lesen Sie unseren Blog-Artikel über Customer Experience Management.

Fazit – erfolgreiches UX Design

Ein erfolgreiches UX Design ist intuitiv bedienbar, ansprechend gestaltet und bringt den Nutzer effizient an sein Ziel. In einem umkämpften Markt ist es wichtiger denn je, dass Anwendungen und Apps mit einem ansprechenden User Experience Design herausstechen. Folgt man den einzelnen Schritten des UX Designs, ist man auf gutem Weg, eine störungsfreie User Experience zu schaffen. Prototyping stellt dabei sicher, dass keine einzelnen Aspekte im Design-Prozess untergehen. Mit einem ansprechenden UX Design werden Anwendungen gerne genutzt und ein positives Unternehmensimage geschaffen.

Leistungskatalog von CONET

Unsere CONET-Spezialisten kreieren frustrationsfreie und intuitive Nutzererlebnisse mit einem maßgeschneiderten UX Design. Profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung in den Bereichen der Customer Experience, des UI Designs und der agilen Software-Entwicklung. Unser Komplettpaket umfasst ebenso das Re-Engineering, mit denen Sie echte User-Erfahrungen in Ihr UX Design implementieren.

Unsere UX-Leistungen

War dieser Artikel hilfreich für Sie? Oder haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns einen Kommentar oder rufen Sie uns gerne an.

Über den Autor

Werkstudent Marketing & Communications | Beiträge

Daniel Keller unterstützt CONET als Werkstudent im Bereich Marketing und Communications und widmet sich den Social-Media-Kanälen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.