SAP-Kompetenz bei CONET

Das SAP PartnerEdge-Programm bescheinigt Unternehmen besondere Kompetenzen

In den vergangenen Jahren hat SAP SE im Rahmen des SAP PartnerEdge-Programms Partnerunternehmen mit dem Titel Recognized Expertise ausgezeichnet. Dieser wurde an Unternehmen verliehen, die über nachweisliche Expertise und Erfahrung in einer ausgewählten Lösung oder Branche verfügen. Grundlage der Bewertung waren jeweils strenge Schulungs- und Zertifizierungsanforderungen verbunden mit Kundenbewertungen, die in den Programmrichtlinien von SAP aufgeführt sind. So mussten SAP-Partnerunternehmen folgende Kriterien erfüllen, um die Auszeichnung zu erhalten:

  • Produkt-Kompetenz: Das Unternehmen muss über eine definierte Anzahl von zertifizierten Consultants verfügen. Je nach Lösung oder Branche gibt es unterschiedliche Vorgaben.
  • Nachweis über erfolgreich durchgeführte Projekte: Anhand von Fragebögen zu erfolgreich durchgeführten Projekten müssen Kunden die Güte der erbrachten Leistungen direkt bei SAP bestätigen.

Am 1. September 2022 hat SAP SE nun für die Zukunft ein neues System zur Partner-Kategorisierung vorgestellt. Kompetenz und Kundenzufriedenheit sind auch hier die zentralen Bewertungselemente. Das neue “Competency Framework” setzt sich aus drei Stufen zusammen: Essential, Advanced und Expert. Bei jeder Kompetenz sind Spezialisierungen auf Produkt- oder Prozessebene möglich, zudem wird jede Kompetenz des Partners in den Bereichen Expertenwissen, Kundenerfolg und Leistung bewertet.

Die Bewertungen zeichnen somit auch zukünftig besonders kompetente und erfahrene Dienstleister in bestimmten Themengebieten aus. Sie bieten Kunden Transparenz und erleichtern die Auswahl eines Partners für ein bestimmtes SAP-Projekt.

 

CONET beweist kontinuierlich umfassendes SAP-Know-how in unterschiedlichsten Bereichen

Seit Einführung der Recognized Expertise kann CONET fortlaufend seine Expertise rund um SAP-Themen und -Dienstleistungen unter Beweis stellen. Neben zahlreichen Auszeichnungen verfügt CONET im Jahr 2022 über Recognized Expertise Zertifikate in den Bereichen Business Intelligence, Defense & Security, Insurance, Public Sector, Financial Management, Enterprise Asset Management, Talent Management sowie SAP S/4HANA.

Darüber hinaus ist CONET „SAP Gold Partner“ und hat 2022 zum vierten Mal in Folge die Auszeichnung als „Partner des Jahres Public Services“ erhalten.

SAP Diamond Award 2022 - SAP PartnerEdge-Programm bescheinigt CONET besondere Kompetenz

2022 erhielt die CONET Business Consultants GmbH von SAP zum vierten Mal in Folge die Auszeichnung “Partner des Jahres Public Services”.

SAP-Kompetenz und die Gesichter dazu

Bei CONET wird die langjährige und erfolgreiche Partnerschaft mit SAP und damit auch die SAP-Kompetenz auf vielen Ebenen gelebt. Angefangen beim Junior Consultant über erfahrene SAP-Projektleiter hin bis zur Partnermanagerin, die im Hintergrund alle Fäden zusammenhält.

Zwei SAP-Gesichter bei CONET möchten wir Ihnen im Folgenden näher vorstellen:

 

Junior Consultant bei CONET: SAP-Zertifizierung als Grundlage für erfolgreichen Einstieg

Susanne Klassen, Junior Consultant | CONET Business Consultants GmbH

Susanne Klassen, Junior Consultant | CONET Business Consultants GmbH

Susanne Klassen ist seit Herbst 2021 als Junior Consultant bei der CONET Business Consultants GmbH tätig. Im Interview hat sie uns ihre Arbeit im SAP-Umfeld vorgestellt.

Susanne, wie sah dein Einstieg bei CONET aus?

Nach meinem berufsbegleitendem Studium Business Administration (BA) habe ich nach zehn Jahren Tätigkeit bei meinem damaligen Arbeitgeber eine neue Herausforderung gesucht. Im Oktober 2021 bin ich als Junior Consultant in der Business Unit Accounting der CONET Business Consultants eingestiegen. Ich hatte bis dahin noch nicht mit SAP gearbeitet, konnte mich aber dank des guten On-Boarding und der sehr hilfsbereiten Kollegen gut einarbeiten. Nach kurzer Zeit habe ich meine erste, umfangreiche SAP-Schulung belegt: insgesamt vier Wochen vor Ort in Walldorf.

Wie sieht dein Aufgabengebiet im Einzelnen aus?

Ich bin aktuell in zwei Projekten tätig. Bei einer deutschen Landeshauptstadt betreuen wir den Umstieg auf die neueste Version SAP S/4HANA. Wir schaffen die Voraussetzungen für den Umstieg, klären ab, welche Anforderungen bereits erfüllt sind und was noch anzupassen ist. Dazu gehört auch immer zu prüfen, welche Prozesse wir verbessern können. Parallel dazu führen wir Kunden-Schulungen und Workshops für die Anforderungsaufnahme durch.
Bei dem zweiten Projekt handelt es sich thematisch ebenfalls um den Umstieg auf SAP 4 HANA – diesmal bei einem großen öffentlichen Auftraggeber auf Bundesebene. Die Herausforderung liegt hier darin, dass der Kunde über ein sehr spezifisches SAP-System verfügt und damit auch ganz eigene Rahmenbedingungen für den Umstieg hat.

Welche SAP-Zertifizierung besitzt du?

Ich habe dieses Jahr die Zertifizierung SAP S/4HANA for “Financial Accounting associate” in der Version 2020 erworben. Inhaltlich geht es um externes Rechnungswesen, Hauptbuchhaltung, Bilanzerstellung und Finanzabschlüsse – alles natürlich auf SAP-Basis. Nach einer grundlegenden vierwöchigen Schulung, die das gesamte Wissen vermittelt hat, konnte ich den Prüfungstermin frei wählen, um so weitere Zeit für die Prüfungsvorbereitung zu haben. Diese war sehr zeitintensiv –insgesamt vier Bücher mit 400-500 Seiten musste ich dafür durcharbeiten. Sehr hilfreich fand ich die Vorbereitung zusammen mit meinen CONET-Kollegen, die die Prüfung auch abgelegt haben. Gemeinsam haben wir auch eine Junioren-Lerngruppe.

Ostern 2022 war es endlich so weit: Die Prüfung lief online über ein SAP-Center auf dem indischen Subkontinent. Nach einem strengen Identifizierungsprozess wurden in drei Stunden 80 Multiple-Choice Fragen, gestellt, die es wirklich in sich hatten.

Warum ist die SAP-Zertifizierung wichtig?

Obwohl ich durch mein Studium fachlich auf mein jetziges Aufgabengebiet vorbereitet war, fehlte mir das SAP-spezifische Wissen. Dies konnte ich mit der umfangreichen vierwöchigen Zertifizierungsschulung und im Austausch mit Kollegen erwerben und meine Expertise durch die Prüfung nachweisen. Für den operativen Einstieg in Projekte ist das aus meiner Sicht grundlegend. Gerade für Neulinge sorgt es zudem für eine bessere Einschätzung was man kann und gibt Selbstvertrauen für die zukünftige Arbeit.

Mit Blick auf unsere Kunden ist die Zertifizierung selbstverständlich wichtig, um Expertise in einzelnen Themenbereichen nachzuweisen und sich damit am Markt abzuheben.

Sind weitere Zertifizierungen geplant?

Konstanter Wissensaufbau und der Erwerb weiterer Zertifizierung sind Teil von CONET LIFE – unserer Unternehmensphilosophie. Die Wahl passender Weiterbildungen ist Bestandteil der jährlichen Mitarbeiterdialoge und sorgt dafür, dass wir thematisch breit aufgestellt sind und Wissenslücken schließen. Bei meiner Zertifizierung handelt es sich um eine Standardzertifizierung für den Bereich Accounting – weitere SAP-Schulungen bauen darauf auf und vertiefen einzelne Schwerpunktthemen.

Die Gültigkeit der Zertifizierung beträgt je nach Bereich 3 bis 4 Jahre – so dass allein aus diesem Grund ein regelmäßiges Auffrischen und Überprüfen des Wissens angesagt ist.

Wie bewertest du persönlich die von dir erworbene SAP-Zertifizierung?

Aus meiner Sicht rentiert sich die Energie und Zeit, die für die Zertifizierung notwendig ist. SAP ist ein wachsendes Aufgabenfeld, dass uns alle noch lange beschäftigen wird.

Darüber hinaus war es eine tolle Erfahrung, die Schulungen vor Ort in Walldorf zu machen und den SAP-Kosmos kennenzulernen.

 

SAP-Partnermanagement bei CONET

Elisabeth Justinger, Bid Manager | CONET Business Consultants GmbH

Elisabeth Justinger, Bid Manager | CONET Business Consultants GmbH

Die erfolgreiche langjährige Partnerschaft mit SAP wird bei CONET von vielen Schultern getragen. Neben engagierten und zertifizierten Consultants und Projektleitern ist die Partnermanagerin Elisabeth Justinger eine wichtige Schlüsselperson. Auch sie hat uns im Interview von ihrer Tätigkeit berichtet:

Lisa, welche Aufgaben umfasst das Tätigkeitsfeld SAP-Partnermanagement?

Alle neuen Kollegen werden von mir im SAP-System erfasst und erhalten einen S-User-Zugang, der den Zugriff auf unterschiedlichste Informationen von SAP und die Teilnahme an internen Schulungen und Info-Veranstaltungen erlaubt. Bei Kollegen, die bereits im SAP-Umfeld gearbeitet haben, sorge ich für Übertragung der bereits vorhandenen Zertifikate auf den neuen S-User.

Im Tagesgeschäft behalte ich die aktuellen SAP-Themen im Blick – dies können neu identifizierte strategische Themen sein oder auch neue oder sich ändernde Zertifizierungsangebote. Als internationaler Konzern mit dementsprechend unterschiedlichen Ansprechpartnern ist das Informationsangebot von SAP sehr vielfältig und richtet sich an unterschiedlichste Zielgruppen. Meine Aufgabe ist es, die für uns relevanten Angebote zu bündeln und intern zur Verfügung zu stellen.

Zertifizierungen als Basis für Auszeichnungen

Ich tausche mich regelmäßig mit den Kollegen bezüglich aktueller und möglicherweise ablaufender Zertifikate aus und stehe als Ansprechpartnerin rund um alle Fragen zu Zertifizierungen zur Verfügung. Gerade für den Erhalt der bisherigen Auszeichnung Recognized Expertise war es wichtig im Auge zu behalten, welche Zertifizierungen die Kollegen in welchen SAP-Themenbereiche besitzen.

Für den Erhalt der SAP-Auszeichnungen wähle ich zusammen mit den Kollegen Kunden aus, die wir um eine Bewertung bitten. Diese Kundenbewertungen waren neben den Zertifizierungen die zweite Voraussetzung zum Erhalt der Recognized Expertise und werden sicher auch im neuen Competency Framework eine große Bedeutung haben.

Was spielt noch eine Rolle?

SAP stellt aktuell ihre Themen auf Cloud-Produkte um und passt Dienstleistungen entsprechend an. Daraus ergeben sich regelmäßige Änderungen im SAP-Portfolio und Zertifikate werden unter Umständen mehrmals im Jahr aktualisiert. Das hat dann auch auf unsere Schulungsauswahl Auswirkungen. Schließlich möchten wir für unsere Kunden immer auf dem aktuellen Stand der Dinge sein.

Ein weiteres Thema ist in Zusammenhang mit dem Wachstum der CONET-Gruppe die Bündelung aller CONET Gesellschaften in der SAP-Partnerlandschaft. Meine Aufgabe ist es hier, den Kontakt zwischen den einzelnen Firmen und SAP herzustellen und diesen gemeinsamen Account zu verwalten.

Nicht zuletzt ist für das SAP-Partnermanagement der regelmäßige Austausch mit den Fachabteilungen wichtig. Wer nutzt welche Bereiche von SAP, wo besteht noch Informationsbedarf, wo sind noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft? Meine Aufgabe ist es, diesen Austausch zu pflegen und relevante Neuigkeiten für alle zugänglich zu machen.

Wie bewertest du deine Aufgabe?

„Die Aufgabe als SAP Partnermanager macht Spaß, weil sie sowohl organisatorische als auch auszuführende Inhalte hat. SAP steht niemals still, Software und Lösungsangebote entwickeln sich ständig weiter, und so wird es auch nie langweilig.“

 

Blick in die Zukunft

Auch mit der Umstellung des Partnerprogramms wird CONET mit zufriedenen Kunden, engagierten Mitarbeitenden sowie einer hohen Auslastung an Zertifizierungen erfolgreich am Competency Framework teilnehmen. Wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen!

 

SAP-Kompetenz bei CONET

Als langjähriger SAP-Berater bietet CONET ganzheitliche SAP-Beratung – von der Prozessberatung und Strategieentwicklung über Architektur- und Technologieberatung bis hin zur Implementierung und kontinuierlichen Optimierung. Mit CONET setzen Sie in Zeiten der digitalen Transformation auf die Expertise und Erfahrung zertifizierter SAP-Berater.

Unsere SAP-Leistungen

 

 

Über den Autor

Senior Communication Manager bei CONET Technologies Holding GmbH | Website

Antje Gerstenberger ist seit Januar 2022 Senior Communication Manager bei CONET.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.