Azubis schulen Azubis

  • 0
  • 18. Februar 2014

Bildungskooperation der anderen Art: Auszubildende des Bundesamts für Naturschutz erhalten bei CONET praxisorientierte Einblicke in die Anwendungsentwicklung und zusätzliche Prüfungsvorbereitung.

WEB-Karriere-0011_Maus-200x133Im Oktober war es wieder soweit: Im Auftrag des Bundesamts für Naturschutz (BfN) erhielten bei CONET vier Auszubildende aus dem Bonner Dienstsitz der Behörde sozusagen ein zusätzliches Intensivtraining für ihre Ausbildung. Christopher Schmitz, selbst Auszubildender im zweiten Lehrjahr bei CONET, bot den Azubi-Kollegen Einblicke in die Anwendungsentwicklung.

Der Hintergrund ist einfach: Die Ausbildung zum Fachinformatiker kann grundsätzlich in den beiden Fachrichtungen „Systemintegration“ und „Anwendungsentwicklung“ erfolgen. Systemintegratoren beschäftigen sich vorrangig mit Fragen der IT-Infrastruktur, verwalten und steuern IT-Systeme und Netzwerke, betreuen die Anwender und unterstützen bei Fragen oder auftretenden Problemen mit Hard- und Software. Demgegenüber konzentrieren sich Anwendungsentwickler auf die Programme selbst, lernen unterschiedliche Programmiersprachen, entwickeln existierende Software weiter und binden diese und selbst programmierte Lösungen in neue Systemwelten ein.

WEB-Karriere-0014_Netzwerk-200x133In der Praxis berühren sich beide Wege aber immer wieder, da bestimmte Fragestellungen Programme und Architekturen gleichermaßen betreffen. Daher ist es in der Ausbildung vorgesehen, dass beide Fachrichtungen zumindest Grundlagen der jeweils anderen kennenlernen. Das geschieht in der Regel in der Berufsschule, meist aber als grober Überblick; für eine praktische Vertiefung und Übungen bleibt oft wenig Zeit. Trotzdem sind beispielsweise für Systemintegratoren auch einige Fragen der Anwendungsentwicklung in der Abschlussprüfung relevant. Bei CONET arbeiten daher die Auszubildenden beider Fachrichtungen eng zusammen und unterstützen sich gegenseitig.

Das Bundesamt für Naturschutz selbst bildet lediglich Systemintegratoren aus. Daher hat sich die Behörde bereits vor einigen Jahren entschlossen, für die fundierte Ausbildung ihrer Nachwuchs-IT’ler zusätzliche Mittel bereitzustellen und den IT-Dienstleister CONET mit einer ergänzenden Schulung zu beauftragen. Seither besucht einmal im Jahr eine Gruppe von BfN-Fachinformatik-Auszubildenden der Fachrichtung Systemintegration für eine Woche die Hennefer Unternehmenszentrale. Dort erhalten die Gäste aus verschiedenen Lehrjahren dann sozusagen einen Crash-Kurs in Sachen „Anwendungsentwicklung in der Praxis“ und entwickeln zum Abschluss der mit Lerninhalten voll bepackten Intensivwoche als praktische Übung selbst ein lauffähiges Programm.

Web-Intuition-200x300In diesem Jahr führte erstmals ein CONET-Auszubildender die Schulung durch – mit großem Erfolg. Auf dem Lehrplan standen dabei Fachthemen wie die Programmiersprache C#, die Objektorientierung und die Planung von Anwendungen.

„Insbesondere die Anwendungsplanung haben wir uns gemeinsam intensiv vorgenommen, da sie in den Abschlussprüfungen vorkommen wird“, erklärt Christopher Schmitz. Dass er selbst Auszubildender ist, wertet er als besonderen Vorteil: „Wir stehen alle noch am Anfang unserer IT-Karriere, können uns gut über Ausbildungsfragen austauschen, uns gegenseitig Tipps geben und uns gemeinsam gezielt auf die Abschlussprüfungen vorbereiten.“

Auch Ralf Pütz, als Berater und Projektleiter bei CONET für die Koordination mit dem Bundesamt für Naturschutz zuständig, sieht das so: „Das positive Feedback unter den Teilnehmern zum Abschluss der Woche bestätigt, dass ihnen die Einblicke bei CONET wirklich etwas für ihre Ausbildung bringen.“ Und letztlich zeige sich das auch in den Ergebnissen der Abschlussprüfungen, die sowohl die CONET-Auszubildenden als auch die Auszubildenden aus dem BfN traditionell erfolgreich abschließen.

Simon Vieth

Simon Vieth

Pressesprecher bei CONET
Simon Vieth ist der Pressesprecher bei CONET. Ursprünglich Historiker
und freier Redakteur, wechselte er schon vor fast 10 Jahren die Schreibtischseite und kümmert sich derzeit im Schwerpunkt um die Öffentlichkeitsarbeit und die Social-Media-Auftritte bei CONET.
Simon Vieth

Antwort hinterlassen

Shares