Unternehmensarchitekturen effizient gestalten

Enterprise Architecture Management

Enterprise Architecture Management (EAM) liefert Ihnen einen ganzheitlichen Überblick über Ihre Prozesse, Technologien und IT-Systeme. Dabei versteht sich EAM als Management-Disziplin, mit der Sie Wechselwirkungen in Ihren Unternehmensarchitekturen erkennen und nutzen können. Gemeinsam mit Ihnen entwicklen wir ein effizienten Enterprise Architecture Management ausgerichtet auf Ihre Unternehmensstrategie.

Bild: Enterprise Architecture Management ermöglicht die strategische Ausrichtung Ihrer Unternehmensarchitekturen.

Gerne stehen wir Ihnen als fachkundige Berater mit unserer Expertise zur Seite. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen in EAM-Einführung, EAM-Weiterentwicklung, EAM-Integration, IT-Strategie-Beratung, IT-Management-Beratung, IT-Governance-Beratung, Prozess-Beratung sowie Tool-Beratung und Customizing. Kontaktieren Sie uns gerne für eine kostenlose und unverbindliche Erstberatung.

Was ist Enterprise Architecture Management?

Eine Enterprise Architecture (EA) beschreibt das Zusammenspiel von Business-Prozessen und Informationstechnik (IT) im Unternehmen. Das Enterprise Architecture Management wiederum fasst die Aufgaben, Methoden und Werkzeuge zusammen, die zur Organistation der Enterprise Architecture notwendig sind. Oberste Priorität beim Aufbau eines Enterprise Architecture Managements ist dabei stets die Ausrichtung auf die übergreifende Strategie Ihres Unternehmens.

Was sind die Vorteile von Enterprise Architecture Management?

Mit der durch ein EAM erarbeiteten Unternehmensarchitektur bringen Sie Transparenz in Ihre aktuelle Systemlandschaft – und verstehen so die Zusammenhänge einzelner Elemente in Ihrer Organisation besser und schneller. Dadurch ergeben sich für Ihr Unternehmen eine Reihe an weiteren Vorteilen:

  • Sie identifizieren Digitalisierungs- und Transformations-Potenziale leichter. 
  • Sie initialisieren Change-Prozesse zuverlässiger.
  • Sie richten Prozesse konsequent an Ihrer Strategie aus.    
  • Sie führen gezielt diejenigen IT-Systeme ein, die Ihnen greifbaren Nutzen bringen.
  • Sie handeln agiler dank wieder verwendbarer Elemente sowie Standard-Module und -Systeme.
  • Sie erkennen Redundanzen schneller.

Enterprise Architecture Management mit CONET

Enterprise Architecture Management bietet den strategischen, konzeptionellen und organisatorischen Rahmen, um Ihre IT-Architektur zielorientiert aufzubauen, zu erweitern und flexibel auf neue Anforderungen auszurichten.

CONET unterstützt Sie von Beginn an bei Definition, Konzeption, Ausgestaltung, Realisierung und Weiterentwicklung der entsprechenden Managementstrukturen im Architekturmanagement. Lassen Sie sich von unserer umfassenden Kompetenz aus einer Vielzahl von Projekten überzeugen! 

  • strategische und konzeptionelle Managementberatung
  • methodische Beratung und Vorgehensmodelle
  • Beratung zu Gestaltung und Aufbau von operationellen IT-Architekturen und Business IT Alignment
  • Planung und Modellierung der Enterprise Architecture mit erprobten Tools
  • Evaluierung und Entwicklung geeigneter Tools zur Erfassung und Abbildung von Unternehmensarchitekturen
  • Realisierung Service-orientierter Architekturen und IT-Anwendungslandschaften
  • Umsetzung von Schnittstellen und Integrationsprozessen
  • Moderation und Führung eines Enterprise Architecture Management Teams
  • Beratung, Umsetzung und Schulung zu Werkzeugen, Software, Methoden und Frameworks (u. a. SPARX, Alfabet, TOGAF, ArchiMate, NAF, BPM, UML, ITIL, COBIT)
  • Ausbildung von IT-Architekten

Die richtige Strategie für Ihre Unternehmensarchitekturen

Eine durchdachte Strategie ist das A und O für Ihr erfolgreiches Enterprise Architecture Management. Aus unseren Erfahrungen empfehlen wir, bei der Einführung und Weiterentwicklung von EAM und EA die folgenden Betrachtungswinkel besonders zu beachten:

  • Welche Ziele sollen mit EAM erreicht werden?
  • Welche Rahmenbedingungen sind zu beachten?
  • Welche Management-Disziplinen sind zu integrieren oder auszuprägen?
  • Welche Stakeholder sind zu berücksichtigen?

Warum Enterprise Architecture Management?

Nach der Globalisierung ist die Welt weiterhin im Wandel und befindet sich mit der Digitalisierung mitten in der nächsten großen Herausforderung. Lebens- und Arbeitswelten rücken in allen Bereichen enger zusammen, werden noch enger vernetzt und von Kommunikation und Interaktion durchdrungen, was gleichermaßen Risiken wie auch immense Chancen birgt.

Dies betrifft im besonderen Maße die Rolle der IT. Die IT-Landschaften großer Unternehmen und Organisationen wachsen rasant und historisch bedingt oftmals heterogen, werden sich zukünftig aber stark verändern und neu geordnet.

Wurde in der Vergangenheit der Schwerpunkt bei Geschäftsprozessen auf einzelne Disziplinen wie Controlling und Rechnungswesen gelegt, muss die IT heute viele zusätzliche Anforderungen innerhalb zentraler Abläufe der Organisationen in Einklang bringen und damit erfüllen.

Eine IT-Strategie der Zukunft benötigt daher einen neuen und höheren Grad an Flexibilität und Transparenz über alle Prozesse. Wer aber dabei nicht schlüssig definiert, welche Ziele er in und mit der Digitalisierung verfolgt, wird sich in den vielfältigen Möglichkeiten verlieren oder in fruchtlosen Einzelmaßnahmen verrennen.

Gestalten Sie mit Enterprise Architecture Management eine nachhaltige IT-Architektur

Um zukünftig dauerhaft erfolgreich zu sein, dürfen Geschäftsprozesse und unterstützende IT-Systeme und Anwendungen nicht länger „aneinander vorbeiwirtschaften“. Das Enterprise Architecture Management (EAM) unterstützt dabei, Business-Prozesse und Informationstechnik enger miteinander zu verknüpfen und die Organisation als Ganzes zu betrachten. Dazu stellt es eine bewährte Methodik und universelle Sprache zur Dokumentation des Ist-Zustands ebenso wie zur Festlegung der konkreten Ziele zur Verfügung und ermöglicht die Begleitung und den Nachweis des Fortschritts und der Zielerreichung bezüglich Flexibilität, Agilität, Sicherheit, Stabilität und Nachhaltigkeit.

Im übergreifenden Architekturmanagement werden die unterschiedlichen Ebenen eines Unternehmens und ihre gegenseitigen Abhängigkeiten erfasst, um auf dynamische äußere Einflüsse zielgerichtet zu reagieren. Wechselwirkungen und Abhängigkeiten werden so transparent und Trends und Optimierungspotenziale schneller abgeleitet und erkannt. Die Ziele der Organisation können auf dieser Basis zukunftsorientiert neu ausgerichtet und auch kurzfristig flexibel und effektiv an neue Erfordernisse und Herausforderungen angepasst werden. Die Enterprise Architecture beschreibt genau dieses Zusammenspiel von Geschäftsprozessen und IT unter dem Schlagwort Business IT Alignment.

Dabei ist es wichtig, das Thema EAM nicht isoliert zu betrachten, sondern es im Zusammenhang mit einem ganzheitlichen Management über den kompletten Lebenszyklus zu verstehen. Denn um ein umfassend wirkungsvolles strategisches IT-Management zu erreichen, sind weitere wichtige Teildisziplinen zu berücksichtigen:

  • Anforderungsmanagement
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Servicemanagement
  • Systemmanagement
  • Lizenzmanagement
  • IT-Controlling
  • IT-Governance
  • IT-Recht & Compliance
  • IT-Security-Management


All diese Teildisziplinen beeinflussen sich gegenseitig, bilden Abhängigkeiten oder Ausschlusskriterien. Um hier ein übergreifendes, zielorientiertes und wirkungsvolles Handeln möglich zu machen, ist der Tool-gestützte Ansatz eines modernen EAM unerlässlich. Nur so lässt sich ein strategisches IT-Management realisieren, dass die Anforderungen von heute erkennen und erfüllen lässt und gleichzeitig die Herausforderungen von Morgen vorhersagen und adressieren hilft.

Sie haben Fragen zu Enterprise-Architekturen und strategischem IT-Management?
Sprechen Sie uns gerne an und profitieren Sie von unserer EAM-Erfahrung in Wirtschaft, Industrie und öffentlichem Sektor!

Verwandte Lösungen

Link-Tipps

Bild: Ulrich Bötzel, CONET

Ausgezeichnet:

Folgen Sie uns