Gemeinsam für mehr Sicherheit: CONET engagiert sich als Gründungsmitglied im Cyber Security Cluster Bonn e.V.

Schulterschluss von öffentlicher Hand, Forschung, Wirtschaft und Industrie – CONET vernetzt Beratungskompetenzen und Branchenanforderungen im Vorstand

Hennef, 9. November 2018. Mit einer Vereinsgründung baut die Stadt Bonn ihre Bedeutung als Standort für Sicherheit aus. Der „Cyber Security Cluster Bonn e.V.“ bündelt alle in der Region ansässigen Security-Einrichtungen unter einem Dach. Der Schulterschluss von öffentlicher Hand, Bundeswehr, Forschung, Wirtschaft und Industrie soll die Region Bonn/Rhein-Sieg zum europäischen Kompetenz-Center für Cyber-Sicherheit machen.

Das Hennefer IT-System- und Beratungshaus CONET engagiert sich bei der Formierung des Vereins als Gründungsmitglied und stellt mit CONET-Geschäftsführer Dirk Lieder einen der Vorstände: „In den deutschen IT- und Beratungshäusern konzentriert sich ein beeindruckendes Spektrum des für eine wirkungsvolle Sicherheit notwendigen Security-, Prozess- und Branchen-Know-hows aus oft langjähriger Projekterfahrung. Wir verstehen unsere Aufgabe im Vorstand des Cyber Security Clusters Bonn daher als Vernetzer dieser Cyber-Kompetenzen ebenso wie als Vertreter der speziellen Security-Anforderungen und Bedürfnisse unterschiedlicher Anwenderbranchen und -unternehmen.“

Cyber Security als gesamtstaatliche Aufgabe

Cyber-Angriffe nehmen in Deutschland über alle Branchen und Unternehmensgrößen hinweg explosionsartig zu. Einzelnen Unternehmen und Organisationen fällt es zunehmend schwerer, angemessen auf diese Herausforderungen und Bedrohungen zu reagieren. Daher kooperieren beispielsweise das Bundesamt für Sicherheit in der Informations­technologie, das Kommando Cyber- und Informationsraum der Bundes­wehr, die Universität Bonn, die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, das Fraunhofer Institut FKIE, die IHK Bonn/Rhein-Sieg, die Polizei NRW und zahlreiche Unternehmen wie Telekom und Deutsche Post DHL Group bereits mit der Stadt Bonn und weiteren Partnern.

Mit dem Cyber Security Cluster Bonn e.V. soll das in Zukunft noch besser möglich sein. CONET-Geschäftsführer Lieder erklärt: „Die Kombination aus Forschung, Lehre, Politik, Herstellern, Consultants und Anwendern im Cyber Security Cluster Bonn ist einmalig und trägt maßgeblich dazu bei, Cyber Security als gesamtstaatliche Aufgabe zu verstehen und voranzubringen. Dies ist ein unverzichtbarer Ansatz, denn die Herausforderungen einer sicheren Digitalisierung lassen sich von keiner Seite alleine bewältigen.“

Rat der Cyber-Weisen für die Bundesregierung

Für die konkrete Zusammenarbeit haben sich die Mitglieder des Cyber Security Clusters Bonn zahlreiche Ziele gesetzt. Der Verein will etwa mit bundesweit führenden Sicherheitsspezialisten ein international aner­kanntes Expertengremium in Form eines „Weisen-Rates“ bilden. Dieser soll Empfehlungen an die nationale und die EU-Cyber-Security-Politik sowie die Wirtschaft geben. Zudem will das Gremium künftig einen Jahresbericht zur Sicherheitslage in Deutschland herausgeben.

Auch technologisch will der Verein Akzente setzen: Ein Bonner Stadtteil könnte zum Schaufenster für sichere Digital-Technologie werden. „Secure Digital City Bonn“ soll schlüssellose Zugangssysteme, intelligentes Parken, das Thema digitale Identität sowie autonomes Fahren und digitales Bezahlen anfassbar machen. Dies soll den Technologien den Weg in den Massenmarkt erleichtern.

Weitere Arbeitsfelder des Cyber Security Clusters Bonn liegen in den Bereichen Startup-Förderung, Forschung, Ausbildung und Veranstal­tungen. Einmal im Jahr soll künftig ein „Cyber Security Tech Summit Europe“ rund 3.000 internationale Branchenexperten in Bonn zusammenbringen. Mit einer eigenen Award-Verleihung will der Verein dabei die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf Internet-Kriminalität und den Schutz davor lenken.


Weitere Informationen zum Cyber Security Cluster Bonn e.V.:

https://www.cyber-security-cluster.eu

Bild: CONET-Geschäftsführer Dirk Lieder beim Panel-Talk der Gründungsveranstaltung des Cyber Security Cluster Bonn im Gespräch mit Goodarz Mahbobi (CEO axxessio GmbH), Prof. Dr. Reimund Neugebauer (Präsident Fraunhofer-Gesellschaft), Generalmajor Jürgen Setzer (stv. Inspekteur im Kommando CIR der Bundeswehr), Dr. Thomas Kremer (Vorstand Datenschutz, Recht und Compliance Deutsche Telekom AG) und Moderatorin Claudia van Veen.

CONET-Geschäftsführer Dirk Lieder im Gespräch mit Goodarz Mahbobi (CEO axxessio GmbH), Prof. Dr. Reimund Neugebauer (Präsident Fraunhofer-Gesellschaft), Generalmajor Jürgen Setzer (stv. Inspekteur im Kommando CIR der Bundeswehr), Dr. Thomas Kremer (Vorstand Datenschutz, Recht und Compliance Deutsche Telekom AG) und Moderatorin Claudia van Veen.

Verwandte Lösungen

Über CONET

„Erfolg. Unsere Leidenschaft.“ CONET ist das kompetente IT-System- und Beratungshaus für SAP, Infrastructure, Communications, Software und Consulting in den Schwerpunktbereichen Cyber Security, Cloud, Mobility und Big Data. Mit rund 700 Mitarbeitern gehört CONET laut der Computerwoche-Systemhausumfrage zu den besten mittelständischen IT-Häusern in Deutschland. Namhafte Unternehmen und Organisationen aus Industrie & Handel, öffentlichem Sektor sowie Defense & Public Security vertrauen seit 1987 den Experten der mittelständisch geprägten Unternehmensgruppe. CONET-Lösungen für Leitstellenkommunikation, Collaboration und Business Process Management sind weltweit im Einsatz. Mit der Unternehmenszentrale in Hennef unterhält CONET zehn Standorte in Deutschland und Österreich.

Rückfragen gerne an:

CONET Technologies Holding GmbH
Simon Vieth, Pressesprecher
Humperdinckstraße 1
53773 Hennef

Tel.: +49 2242 939-246
Fax: +49 2242 939-333
E-Mail: presse@conet.de