Datenschutzerklärung für Online-Bewerbung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an CONET und über Ihre Teilnahme an unserem Online-Bewerbungsverfahren. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen.

Bitte beachten Sie, dass die CONET Technologies Holding GmbH als interner Dienstleister den gesamten Bewerbungsprozess aller CONET-Gesellschaften zentral verwaltet (siehe Ziffer 1.8.). Personenbezogene Daten sind Informationen über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Darunter fallen z.B. der bürgerliche Name, die Anschrift, die Telefonnummer und das Geburtsdatum, aber auch alle anderen Daten, die auf eine bestimmbare Person bezogen werden können.

Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit den gesetzlichen Regelungen, insbesondere denen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG) und der Datenschutzgrundverordnung der EU (DSGVO). Wir werden Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Online-Bewerbungsverfahrens nur verarbeiten, soweit dies für die Durchführung des Verfahrens und für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung erforderlich ist. Eine weitergehende Nutzung Ihrer Daten erfolgt nur dann, wenn Sie hierzu zuvor Ihre Einwilligung ausdrücklich erteilt haben. Nachfolgend stellen wir dar, welche personenbezogenen Informationen wir während des Online-Bewerbungsverfahrens erfassen und wie wir diese nutzen.

Die vorliegende Datenschutzerklärung ergänzt und konkretisiert die allgemeine Datenschutzerklärung von CONET, die Sie unter https://www.conet.de/DE/CONET/Datenschutz finden.

 

1.1 Inhaltsübersicht

  • 1.2 Verantwortlicher i.S.d. Art. 4 Abs. 7 DSGVO / Datenschutzbeauftragter

  • 1.3 Datenverarbeitung im Rahmen Ihrer Online-Bewerbung

  • 1.4 Speicherung Ihrer Bewerbungsdaten für zukünftige Stellenausschreibungen

  • 1.5 Verwendung und Schutz Ihrer Bewerbungsdaten

  • 1.6 Dauer der Datenspeicherung; Löschung Ihrer Bewerbungsdaten

  • 1.7 Benutzung dieses Internetangebots

  • 1.8 Zugriff auf das Bewerbermanagement

  • 1.9 Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

  • 1.10 Ihre Rechte

  • 1.11 Fragen und Hilfestellungen

  • 1.12 Widerruf einer Einwilligung

1.2 Verantwortlicher i.S.d. Art. 4 Abs. 7 DSGVO / Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

CONET Technologies Holding GmbH
Humperdinckstraße 1
53773 Hennef
E-Mail: recruiting@conet.de
Tel.: +49 2242 939-0
Fax: +49 2242 939-393

Soweit in der Stellenausschreibung eine andere Gesellschaft benannt ist, gilt diese als Verantwortlicher.

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten:

Name: Eva-Daniela Jung
Anschrift: CONET Technologies Holding GmbH, Humperdinckstraße 1, 53773 Hennef
E-Mail: datenschutz@conet.de
Tel.: +49 2242 939-0

1.3 Datenverarbeitung im Rahmen Ihrer Online-Bewerbung

Wenn Sie sich für den Weg der Online-Bewerbung entscheiden, danken wir Ihnen. Sie erleichtern und beschleunigen damit die Bearbeitung Ihrer Bewerbung.

Bezieht sich Ihre Bewerbung auf eine konkrete Stellenausschreibung, verarbeitet CONET die von Ihnen im Rahmen Ihrer Bewerbung angegeben Daten nur zum Zweck der Bearbeitung der Bewerbung auf diese Stelle.

Über den Abschluss des Bewerbungsverfahrens für diese Stelle hinaus speichert CONET Ihre Bewerbungsdaten nur soweit dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich. Die Speicherdauer im Bewerbermanagementsystem ist nach Beendigung des Bewerberprozesses auf 12 Monate begrenzt.

1.4 Speicherung Ihrer Bewerbungsdaten für zukünftige Stellenausschreibungen

Sollte Ihre Bewerbung für weitere Stellen innerhalb der CONET-Gesellschaften in Frage kommen, erfolgt eine weitergehende Nutzung Ihrer Daten nur dann, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung ausdrücklich erteilt haben. CONET wird Ihre Einwilligung hierfür vorab einholen. Selbstverständlich ist Ihre Einwilligung freiwillig. Falls Sie nicht zustimmen, entstehen Ihnen keinerlei Nachteile hinsichtlich Ihrer Bewerbung auf die konkrete Stellenausschreibung.

 

1.5 Verwendung und Schutz Ihrer Bewerbungsdaten

CONET hat technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, um Ihre Bewerbungsdaten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen und gegen unberechtigte Zugriffe zu schützen. Die Übertragung Ihrer Daten erfolgt verschlüsselt nach dem aktuell anerkannten Stand der Technik.

Im Recruiting-Prozess erfolgt ein Zugriff auf Ihre Bewerbungsdaten nur durch diejenigen Personen, die mit dem Recruiting-Prozess betraut sind. Dies sind in diesem Fall die Personalabteilung und die für das Stellenangebot zuständige Führungskraft.

CONET wird Ihre Bewerbungsdaten außerhalb von Bewerbungsverfahren lediglich für anonymisierte Statistiken verwenden. Eine darüber hinausgehende Nutzung erfolgt nicht.

1.6 Dauer der Datenspeicherung; Löschung Ihrer Bewerbungsdaten

CONET speichert Ihre Bewerbungsdaten für einen Zeitraum von 12 Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Nach Ablauf der Frist werden Ihre Bewerberdaten gelöscht. Vorbehaltlich gesetzlicher Aufbewahrungsfristen löscht CONET nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens Ihre Bewerbungsdaten, es sei denn, es liegt ein in Ziff. 1.3 oder 1.4 beschriebener Speichergrund vor. In diesem Fall löscht CONET die Daten unverzüglich nach Wegfall des Speichergrundes.

1.7 Benutzung dieses Internetangebots

Bitte beachten Sie bei der Benutzung unseres Internetangebots auch die allgemeine Datenschutzerklärung von CONET, die Sie unter https://www.conet.de/DE/CONET/Datenschutz finden.

1.8 Zugriff auf das Bewerbermanagement

Die nachfolgenden Gesellschaften der CONET-Unternehmensgruppe können differenziert auf das Bewerbermanagementsystem der CONET zugreifen:

  • CONET Technologies Holding GmbH - Holdinggesellschaft
  • CONET Business Consultants GmbH
  • CONET Solutions GmbH
  • CONET Communications GmbH Deutschland
  • CONET Communications GmbH Österreich
  • CONET Services GmbH
  • CONET Development & Integration GmbH 

 

Im Übrigen erfolgt eine Weitergabe Ihrer Bewerbungsdaten an Dritte nicht, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet oder Sie haben ausdrücklich eingewilligt.

1.9 Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten hängt von dem der Datenverarbeitung zugrundeliegenden Zweck ab.

  • Datenverarbeitung im Rahmen Ihrer Online-Bewerbung
    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten zu dem oben genannten Zweck ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ohne die Datenverarbeitung können wir Ihre Online-Bewerbung nicht bearbeiten und das Online-Bewerbungsverfahren nicht durchführen.
     
  • Datenverarbeitung für zukünftige Stellenausschreibungen
    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten zu dem oben genannten Zweck ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wir verarbeiten Ihre Daten in unserem Bewerbermanagementsystemeiner über den konkreten Bewerbungsvorgang hinaus nur im Fall Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.
     
  • Datenverarbeitung  für anonymisierte Statistiken
    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zu dem oben genannten Zweck ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Wir benötigen statistische Informationen über die Nutzung unseres Online-Bewerbungsverfahrens. Für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten verwenden wir Anonymisierungstechniken.

1.10 Ihre Rechte

Bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen umfangreiche Rechte zu.

Auskunftsrecht: Sie haben das Recht auf Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten, insbesondere, zu welchem Zweck die Verarbeitung erfolgt und wie lange die Daten gespeichert werden (Artikel 15 DSGVO).

Recht zur Berichtigung unrichtiger Daten: Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig sein sollten (Artikel 16 DSGVO).

Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, von uns die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Diese Voraussetzungen sehen vor, dass Sie die Löschung Ihrer Daten verlangen können, wenn wir z. B. die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr brauchen, wir die Daten unrechtmäßig verarbeiten sollten oder Sie berechtigterweise widersprochen haben sollten oder wenn eine gesetzliche Pflicht zur Löschung besteht (Artikel 17 DSGVO).

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen. Dieses Recht besteht insbesondere dann für die Dauer der Prüfung, wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden Daten bestritten haben sowie im Fall, dass Sie bei einem bestehenden Recht auf Löschung anstelle der Löschung eine eingeschränkte Verarbeitung wünschen. Ferner erfolgt eine Einschränkung der Verarbeitung für den Fall, dass die Daten für die von uns verfolgten Zwecke nicht länger erforderlich sind, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sowie wenn die erfolgreiche Ausübung eines Widerspruchs zwischen uns und Ihnen umstritten ist (Artikel 18 DSGVO).

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, von uns in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten (Artikel 20 DSGVO), soweit diese nicht bereits gelöscht wurden.

Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen (Artikel 21 DSGVO). Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. Wollen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen, senden Sie uns eine E-Mail oder wenden sich schriftlich an die oben genannte Kontaktadresse des Verantwortlichen.

Recht zur Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde: Sie haben die Möglichkeit, sich an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt. Eine Auflistung der Datenschutzaufsichtsbehörden finden Sie hier: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

1.11 Fragen und Hilfestellungen

Haben Sie technische Probleme beim Versenden der Online-Bewerbung? Haben Sie inhaltliche Fragen zur Bewerbung auf eine angebotene Stelle? Haben Sie generelle Fragen oder Anregungen zur Online-Bewerbung? Oder haben Sie weiterführende datenschutzrechtliche Fragen?

Dann schreiben Sie uns an: recruiting@conet.de - wir werden mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um Ihr Problem schnellstmöglich zu beheben oder Ihre Fragen zügig zu klären.

1.12 Widerruf einer Einwilligung

Sie sind berechtigt, eine etwaig erteilte Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Hierzu genügt eine E-Mail an recruiting@conet.de.

Link-Tipps

Ausgezeichnet:

Folgen Sie uns