SAP einfach einfacher – SAP Screen Personas

Im Rahmen der User-Experience-Strategie stellt die SAP unter dem Namen SAP Screen Personas kostenlos ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem personalisierte Benutzeroberflächen für SAP-Transaktionen via Drag-and-Drop erstellt werden können. Die anwenderfreundliche Darstellung von relevanten Funktionen erfolgt hierbei ohne großen Programmieraufwand.

Die angepassten Benutzeroberflächen, so genannte Flavors, beziehen sich immer auf eine SAP-Transaktion. Zu einer Transaktion können beliebig viele Flavors, etwa für verschiedene Nutzergruppen, erstellt werden. Der Zugriff auf die Benutzeroberflächen erfolgt mit einem Webbrowser über das Silverlight Plugin von Microsoft. Bei der Anwendung der angepassten Benutzeroberflächen über den Browser kommuniziert dieser direkt mit dem SAP-System. Damit entfällt die früher oft notwendige aufwendige Programmierung zur rollenorientierten Anpassung des Frontends.

Die Arbeitsumgebung des Anwenders kann mit Flavors entsprechend der Nutzung und den damit verbunden Anforderungen gestaltet werden. Die relevanten Informationen und Eingabefelder, die im SAP-Standard auf mehreren Tabs verteilt sind, können auf einem Bildschirm zusammengefasst angezeigt werden. Damit verringert sich die Anzahl der Arbeitsschritte, die der Anwender benötigt, um seine Aufgaben zu erledigen. Mit der Reduzierung der Felder und der „Klicks“  werden Fehlerquellen und der Zeitaufwand für die Aufgabenerfüllung  minimiert sowie die Usability der Benutzeroberflächen deutlich erhöht. Das bestehende Rollenkonzept des SAP-Systems wird hierbei unterstützt, so dass jeder Rolle bei Bedarf auch jedem Nutzer eigene Flavors zugewiesen werden können.

Mit SAP Screen Personas kann  das Erscheinungsbild der Benutzeroberflächen individuell gestaltet und damit nicht nur die Usability erhöht, sondern vor allem die Produktivität und Anwendungseffizienz der Anwender gesteigert werden. Darüber hinaus reduziert sich der Schulungs- bzw. Einarbeitungsaufwand deutlich.

Bei der Konzeption von Flavors ist konsequent darauf zu achten, dass einerseits nicht benötigte Informationen identifiziert und andererseits die für den Geschäftsprozess notwendigen Felder mit ihren Querverbindungen bestimmt werden. Für diese Aufgabe sind sowohl Prozess- als auch Systemkenntnisse notwendige Voraussetzung.

CONET berät Sie zu den Einsatzmöglichkeiten von SAP Screen Personas in Ihrem Unternehmen und unterstützen Sie bei der Einführung und Umsetzung.

SAP Screen Personas 3.0 ist plattformunabhängig und basiert auf HTML5. Aktuell befindet sich diese Version in der Ramp-up-Phase und wird voraussichtlich Anfang 2015 verfügbar sein.

Ralph Michel

Ralph Michel war bis 2016 Leiter UX Integrations bei CONET Business Consultants. In seiner Beraterlaufbahn vom Berater über SAP Projektleiter, Teamleiter bis zum Consulting Director in einem großen Consulting-Unternehmen kann er auf eine langjährige Erfahrung in unterschiedlichsten Konstellationen und Projektsituationen zurückgreifen.
Ralph Michel

Letzte Artikel von Ralph Michel (Alle anzeigen)

Antwort hinterlassen

Shares