SAP BusinessObjects BI

SAP BusinessObjects Business Intelligence (SAP BO BI) ermöglicht mehr als die Auswertung von SAP-Daten. Die leistungsstarke Analyseplattform verbessert die Entscheidungsfindung unternehmensweit. CONET unterstützt Sie bei Konzeption, Customizing und Implementierung.

Für das Controlling brachte Business Intelligence von SAP einen Paradigmenwechsel. Mit SAP BO BI können Sie Elemente Ihres Berichtswesens auf einen hohen qualitativen Standard setzen und wiederkehrend generieren. Dabei wird Ihr neues Reporting ein wichtiger Impulsgeber für Ihre Strategie – denn die Tools führen selbst komplexe, mehrdimensionale Analysen souverän durch und präsentieren sie für das Management visuell ansprechend.

SAP BO Business Intelligence mit CONET

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu SAP BO Business Intelligence. Je nach Bedarf unterstützen wir Sie mit folgenden Services und Lösungen:

Basierend auf unseren vielfältigen Erfahrungen entwerfen wir die für Sie optimale BI-Architektur – unter Verwendung der unterschiedlichsten SAP- oder Non-SAP-Komponenten. Hierbei können Sie auf unsere Kompetenz in den folgenden Bereichen vertrauen:

  • Entwurf einer Reporting-Architektur
  • Erstellung von Berichten in der von Ihnen genutzten Software
  • Entwicklung kundenspezifischer Erweiterungen für Lumira, Web Intelligence und Analysis for Office
  • Unterstützung bei der Einrichtung der BO-BI-Plattform (Server, Berechtigungen, Datenverbindungen) und dessen Betrieb
  • Datenquellenanbindung durch Erstellung von Universen

Von der Konzeption über die Integration bis hin zum Betrieb: Wir unterstützen Sie bei der Projektorganisation mit klassischen und agilen Projektmethoden.

Ob für die Datenmodellierung, Universumserstellung, Query- und Berichtserstellung oder für den Umgang mit Berechtigungen und anderen Aspekten der Anwendungen: Wir schulen Sie und Ihre Kollegen im Umgang mit den SAP-BI-Lösungen.

Was sind die Vorteile von SAP BusinessObjects Business Intelligence?

Mit SAP BusinessObjects BI sind Sie in der Lage, schnell wertvolle Informationen aus den Daten des operativen Geschäfts zu ziehen. So erhalten Sie und Ihre Kollegen nachhaltige Entscheidungsunterstützung. Speziell zeichnet sich die Software durch folgende Eigenschaften aus:

  • aussagekräftige BI-Informationen in Echtzeit
  • konfliktfreie Integration unterschiedlicher Datenquellen
  • einfacher Self-Service-Zugriff
  • intuitive, dynamische und personalisierte Oberflächen
  • visuell ansprechende Datenaufbereitung
  • allgemein verständliche Geschäftsbegriffe
  • flexible und skalierbare Informationsinfrastruktur

Referenz: Mehr Planungssicherheit mit SAP BusinessObjects BI

Erfahren Sie in unserer Kundenreferenz wie ein großer Maschinenbauer seine Planungssicherheit sowie Absatz-, Vertriebs- und Unternehmenssteuerung optimierte. Zum Einsatz kamen dafür komplexe, aber einfach zu bedienende Planungs- und Analyse-Anwendungen auf Basis von SAP Business Warehouse, Integrated Planning (BW-IP) und SAP BusinessObjects.

Auf einen Blick: Die SAP-BusinessObjects-BI-Plattform

Grafik: Die SAP-BusinessObjects-Business-Intelligence-Plattform vereint die einzelnen Analyse-Tools von SAP für ein ganzheitliches BI-Erlebnis.

Einzeln sind die SAP Business Objects Tools entweder auf eine bestimmte Fragestellung spezialisiert oder decken mehrere Aufgaben im Bereich Business Intelligence ab. Zusammengenommen sind sie ein wichtiger Werkzeugkasten, der in der SAP-BusinessObjects-BI-Plattform optimal organisiert ist. Die Plattform bringt die verschiedenen Funktionen zusammen und schafft so ein einheitliches Analyse-Erlebnis. Sie ist das Bindeglied zwischen den Tools, der IT-Abteilung, den Benutzern und Berichtsadressaten und schafft so eine zusammenhängende Berichtsarchitektur.

BI Launchpad und Central Management Console (CMC)

Die BI-Plattform untergliedert sich in zwei Komponenten: Während das BI Launchpad der zentrale Zugriffspunkt auf alle Berichte ist, werden in der Central Management Console User und Berechtigungen verwaltet.

Im BI Launchpad starten Sie aus dem Webbrowser Ihre Analyse-Werkzeuge, rufen Berichte ab und administrieren Analyseprozesse, Inhalte und Benutzer. Die Basis bildet ein vorab definiertes Berechtigungskonzept. Auch Zeit- oder Event-gesteuerte Veröffentlichungen sind hier möglich. So können Sie zum Beispiel einen Standardbericht zum Ende eines jeden Monats an vordefinierte Adressaten versenden (Publishing).

Über die Central Management Console verwalten Administratoren die User und vergeben Berechtigungen. Darüber hinaus lassen sich Inhalte, also Datenquellen und Berichte sowie die Server, zentral steuern. Genau wie das BI Launchpad kann die CMC bequem vom Webbrowser aufgerufen werden.

SAP Analysis for Microsoft Office

Egal ob für Ad-hoc-Analysen oder als formatiertes Berichtswesen für das Management: Das Excel-Plugin SAP Analysis ist ein bewährtes Tool und nach wie vor häufig die präferierte Wahl für das Reporting. Analysis for Office verschmilzt nach der Installation mit der Excel-Anwendung. Der erfahrene Excel-User findet sich aufgrund der Nähe zu Excel-Pivot-Funktionen schnell zurecht. Neben den Analysis-Funktionen kann er bekannte Excel-Funktionen nutzen, um die Daten optimal auszuwerten. Das Tool punktet nicht zuletzt auch wegen seiner Konnektivität. So ist es möglich, die erstellten Tabellen, Diagramme, KPI-Kacheln und andere Analyse-Objekte in PowerPoint zu präsentieren, oder Daten aus der SAP Analytics Cloud aufzurufen. Auch die Unternehmensplanung lässt sich über die gemeinsame Nutzung von SAP BPC und Analysis durchführen.

Über SAP Analysis können Sie Kreuztabellen in der Benutzeroberfläche von Excel mit Pivot-Funktionen strukturieren. Umfangreiche Funktionen erlauben dabei tiefe Einblicke in die Unternehmensdaten. So können Sie beispielsweise, basierend auf entsprechender Datenmodellierung, ein Drill-down vornehmen, bei dem Sie von einem Hierarchieknoten (z. B. Herrenbekleidung) auf eines der Blätter springen (z. B. Schuhe), um sich Statistiken und Performance einzelner Komponenten einer übergegliederten Kategorie anzuschauen. Zudem ist es möglich, aggregierte Kennzahldaten per einfachem Drag and Drop nach mehreren Dimensionen aufzufächern. So machen Sie beispielsweise die monatsweisen Umsätze eines bestimmten Standorts und Produkts transparent.

SAP BusinessObjects Web Intelligence

Web Intelligence ist das Tool für Fachabteilungen ohne Programmierkenntnisse, die Flexibilität in der Berichtserstellung und Verteilung benötigen. Es ist leicht bedienbar, mit umfangreichen Funktionen ausgestattet und stark mit der BusinessObjects-Plattform verknüpft.

Mit Web Intelligence rufen Sie Daten aus der semantischen Schicht der Universen ab, die die Inhalte Ihrer Datenbanken für das Frontend Tool verfügbar machen. SAP BEx Queries und Excel-Tabellen können Sie ebenso als Datenquellen nutzen. Mit einfachem Drag & Drop bauen Sie anschließend die Struktur Ihres Berichts auf. Web Intelligence übernimmt hinter den Kulissen die Formulierung der Datenbankabfrage – es sind also keine SQL-Kenntnisse erforderlich. In enger Integration mit der BI-Plattform teilen Sie zuletzt die Berichte auf Abruf, zeitgesteuert (Publishing) oder legen sie in eine vorher definierte Ordnerstruktur ab. Darüber hinaus ist die Herstellung von Berichten sowohl für mobile Endgeräte (mobile BI) als auch für Browser, PDF oder MS-Excel möglich. Web Intelligence ist ein Web-basiertes Tool, welches jedoch zusätzlich auch als Client Tool auf der Workstation oder dem Rechner installiert werden kann. Der Funktionsumfang der Anwendungen unterscheidet sich nicht merklich.

SAP Lumira Designer

In SAP Lumira Designer erstellen Sie unternehmensweite, funktional umfassende BI-Applikationen und Dashboards mit vielfältigen Scripting-Möglichkeiten. In Kombination mit SAP Business Planning and Consolidation (SAP BPC) schaffen Sie eine umfangreiche Web-basierte Planung. Trotz des Launchs der SAP Analytics Cloud mit integrierter Scripting-Komponente bleibt der Lumira Designer durch seine umfangreichen Funktionen und seinem hohen Reifegrad relevant.

Dank des adaptiven Layouts gestalten Sie in Lumira Designer die Anwendungen ohne aufwendige CSS-Entwicklung mobilgerecht. Dabei passt sich das Layout, bestehend aus beliebig vielen Blocks, der Breite des Bildschirms des Endgeräts an. Die Blocks reihen sich dann zum Beispiel bei Aufruf über Smartphone untereinander an.

Mit der bedingten Formatierung lenken Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Berichtsempfänger auf wichtige Informationen. Dabei wirken sich die Formatierungsregeln auf Kreuztabellen und Diagramme aus.

Umfangreiche Exportmöglichkeiten vereinfachen die Verteilung der BI-Applikationen und Dashboards, vier mögliche Ziele stehen bei den Exporten zur Verfügung:

  • SAP Analysis for Office
  • CSV
  • Excel: Export einzelner oder mehrerer Kreuztabellen auf separaten Excel-Tabellenblättern
  • PDF: flexible Auswahl der Berichtskomponenten, die in der PDF-Datei sichtbar sein sollen

SAP Lumira Discovery

SAP Lumira Discovery ist ein benutzerfreundliches und intuitives Frontend-Werkzeug im Bereich Self Service Business Intelligence und Data Discovery. Nach Aussage von SAP wird das Tool nicht mehr weiterentwickelt und erhält auch keine Updates mehr. Ersetzt wird SAP Lumira Designer für Self-Service Reporting und intuitive Visualisierungen durch SAP Analytics Cloud. CONET unterstützt Sie gerne bei der Migration.

Verwandte Lösungen

Symbolbild: Business Intelligence in Unternehmen

Business Intelligence

Holen Sie mehr aus Ihren Daten heraus – mit skalierbaren und intelligenten Methoden, Prozessen und Lösungen für Reporting, Analyse und Planung.

Mehr lesen
Symbolbild: Business Intelligence auf Smartphone und Notebook

SAP Analytics Cloud

Gewappnet für die Zukunft: SAP Analytics Cloud ist eine neue Lösung für das Berichtswesen und moderne Analysemethoden – einschließlich BI, Planung, Predictive Analytics und Dashboarding.

Mehr lesen

Foto: Jason Pick

Ausgezeichnet:

Folgen Sie uns