Microsoft Office ProPlus über Office 365 mieten

Nicht immer ist der Kauf von neuen Microsoft Office Lizenzen die beste Lösung. In Zeiten der knappen Budgets kann auch schon mal ein Mietmodell eine Option sein. Microsoft bietet seit einiger Zeit im Rahmen der Office 365 Enterprise Module die Möglichkeit an Microsoft Office ProPlus, aktuell entspricht es Microsoft Office 2013 ProPlus, mit zu mieten. Interessant sind einige Besonderheiten dieser Mietversionen die sie von den Boxed Produkten unterscheiden. Unter anderem sind das:

  • Benutzerlizenzen statt Computerlizenzen
  • Der Benutzer darf die Software auf bis zu 5 Geräten nutzen (auch auf Apple Mac, hier dann das entsprechende Office für Mac)
  • Wenn eines dieser Geräte ein Windows RT Tablet ist, wird damit die Lizenzrechtlichen Beschränkungen der „Home & Student“ Version aufgehoben
  • Das Microsoft Office gewährt quasi eine SA (Software Assurance) die es erlaubt immer die neuste, verfügbare Version einzusetzen
  • Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein Terminal Server mit diesem Office genutzt werden, dafür sind sonst extra Lizenzen notwendig.
  • Neben der normalen MSI Installation gibt es auch die „Click2Run“ Variante von Microsoft Office. Dies ist eine Gestreamte Version die aber Offline fähig ist und ohne Probleme neben anderen Microsoft Office Versionen installiert werden kann. Realisiert wird dies mit Microsoft App-V (Applikation Virtualisierung), aber keine Sorge, darum kümmert sich Microsoft.

Die Frage ist, was kostet es? Microsoft bietet bei Office 365 3 Kanäle, diese Kanäle sind nicht Kombinierbar und nur mit Aufwand zu wechseln. Die Unterschiede sind neben den Benutzerzahlen die Funktionen der Pakete und der Preis.
Übersicht

P Pläne M Pläne E Pläne
Anzahl der Nutzer 1-25 1-300 1-x
Office enthalten in P2 M E3, E4, Office only
SingleSignOn mit ADFS Nein Ja Ja
Hybrid Modus für Infrastruktur Nein Nein Ja
Hosted Exchange enthalten Ja Ja Ja, nicht bei „Office only“
Hosted SharePoint enthalten Ja Ja Ja, nicht bei „Office only“
Hosted Lync enthalten Ja Ja Ja, nicht bei „Office only“
Günstigster Preis mit Office
(Pro Benutzer und Monat)
12,80 € 12,30 € E3: 19,00 €
Office Only: 12,90 €

Der P-Plan für kleine Unternehmen

Der P-Plan ist für kleine Unternehmen gedacht und als Ergänzung zu den Microsoft SBS (Small Business Server) und Essentials Server zu sehen. Er bedient die Infrastruktur Dienste Microsoft Exchange, SharePoint und Lync. Durch seinen Fokus auf kleine Kunden und Selbstständige fehlen einige Funktionen wie SingleSignOn (Für SBS gibt es eine Extralösung), Compliance Funktionen, AdminCenter um nur einige zu nennen. Auf Grund des attraktiveren Preises des neuen M-Plan, würde ich diesen persönlich vorziehen.

Wer den Office365 P2 Plan (Office 365 Small Business Premium) mal mit 10 Benutzern kostenlos testen möchte, kann sich hier anmelden.

Der M-Plan für Mittelständische Unternehmen – Office 365 Midsize Business

Der M-Plan ist für den Mittelstand bis 250 Personen gedacht, ein nicht änderbares Limit ist 300 Benutzer. Dies sollte bei der Planung berücksichtigt werden. Der M-Plan ist relativ neu bei Microsoft und soll noch mehr Kunden zu Office 365 zu locken. Es sind mehr Funktionen als beim P-Plan vorhanden und der Preis ist meiner Meinung nach auch interessanter. Für die meisten Kunden dürfte die Active Directory Synchronisierung und das nutzen von ADFS für ein SingleSignOn interessant sein. Ein interessantes Feature was, wie beim P-Plan auch, fehlt ist die Hybridbreitstellung von Exchange. Wer schon Microsoft Exchange im Einsatz hat, muss also alle Postfächer in Cloud migrieren. Auch stehen nicht alle Administrativen Möglichkeiten wie beim E-Plan zur Verfügung.

Wer den Office365 M Plan „Office 365 Midsize Business“ kostenlos für 25 Benutzer testen möchte, kann sich hier anmelden.

Der E-Plan für große Unternehmen

Der E-Plan ist eigentlich für Enterprise Umgebungen gedacht, trotzdem gibt es keine Mindestabnahme. Auch gibt es mehr modulare Möglichkeiten, es ist nur beim E-Plan möglich die Dienste auch einzeln zu Buchen (z.B. Nur Exchange Online oder nur SharePoint Online). Eine weitere Besonderheit sind die Kiosk Lizenzen für Benutzer ohne festen PC, hier ist nur der Zugriff über die Web-Apps möglich und die Speicherlimits sind deutlich geringer. Ein weiterer Vorteil ist, das Hybrid Szenarien unterstützt werden. Im Falle von Microsoft Exchange kann die Cloud über eine bestehende Exchange 2010 oder Exchange 2013 Umgebung administriert werden und die Benutzer merken den Übergang zwischen OnPremise und der Cloud nicht mehr. So können nur bestimmte Postfächer in die Cloud verschoben werden und die Restlichen bleiben im Unternehmen. Und ein besonderer Aspekt ist, das die CALs für die Cloud auch entsprechend für die OnPremise Umgebung gelten, das bedeutet der Nutzer eines E3-Plan hat auch die entsprechenden Exchange, SharePoint und Lync CALs für die Server im Unternehmen.

Generell ist der E-Plan der Plan mit den meisten und modularsten Möglichkeiten. Leider ist er mit dem Office Client nicht der günstigste.

Wer den Office365 E3 Plan kostenlos für 25 Benutzer testen möchte, kann sich hier anmelden.

Office ProPlus ohne Infrastrukturdienste

Und natürlich möchte ich auch die Testvariant für Office ProPlus ohne Infrastrukturdienste zum Testen anbieten.

Anmeldung zum Office365 ProPlus Test für 25 Benutzer.

Welches ist jetzt der Richtige Office365 Plan

Das hängt von vielen weiteren Faktoren ab. Auf den ersten Blick scheint der M-Plan der Attraktivste zu sein, doch es gibt einiges was den Rahmen dieses Artikel sprengen würde. Unser Tipp: Fragen Sie jemanden der sich damit auskennt und der Sie für Ihre Bedürfnisse passend beraten kann.

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Preisinformationen sind Nettopreise ohne Mehrwertsteuer und sind Stand 08.05.2013. Quelle der Preisinformation ist die Offiziellen Office365 Webseite.

Fabian Niesen

Fabian Niesen ist seit Jahren beruflich als IT-Consultant unterwegs und hat von Mai 2012 bis Juli 2015 bei der CONET Solutions GmbH in Hennef gearbeitet. Unter anderem ist er Zertifiziert als MCSA Windows Server 2012, MCSA Office365,MCSE Messeging, Microsoft Certified Trainer und Novell Certified Linux Administrator.
Avatar

4 Kommentare

Antwort hinterlassen

Shares