Warum UX?

User Experience ist als Thema nicht neu. Der Wunsch, die gesamte Nutzererfahrung von der Funktionalität bis zur Attraktivität zu verbessern, ist so alt wie das Konzept der Bedienoberfläche selbst. Immer noch aber werden Business-Anwendungen umfangreicher und komplexer, mehr und mehr Funktionen, Optionen und Anzeigen werden auf die Bildschirme gezwängt.

Durch den Siegeszug von Smartphones, Tablets und ihren Apps erhalten Überlegungen zu Nutzerfreundlichkeit und Effizienz in der Benutzung mehr Aktualität denn je. Wenn doch privat Buchungen, Bestellungen und die Anzeige von Wetter- und Verkehrsdaten so einfach ist – warum sieht dann der Arbeitsbildschirm manchmal noch (fast) so aus wie zu MS-DOS-Zeiten?

Diese Diskrepanz zu verringern ist nicht nur für die Mitarbeiterzufriedenheit, sondern auch für die effiziente Arbeit mit Anwendungen entscheidend. Denn fehlt bei der Gestaltung und der Weiterentwicklung von Anwendungen eine geeignete User-Experience-Strategie und ein konsequentes User Experience Design, entstehen weiterhin zu komplexe, überfrachtete und unübersichtlich gestaltete Oberflächen und damit unflexible und umständliche Prozessabläufe.

User Experience - Effizienz durch Nutzerzufriedenheit

In 4 Schritten zur perfekten SAP User Experience

Gute User Experience ist ein zentraler Erfolgsfaktor für beschleunigte Bearbeitungsprozesse, gesteigerte Qualität ebenso wie für erhöhte Mitarbeitermotivation und Produktivität – wenn sie strategisch geplant und konsequent umgesetzt wird!

CONET begleitet Sie als zuverlässiger Partner in allen Phasen Ihres User-Experience-Projekts.
Erfahren Sie mehr über die drei grundlegenden Methoden für eine erfolgreiche UX-Strategie.

CONET begleitet Sie als zuverlässiger Partner in allen Phasen Ihres User-Experience-Projekts.
Erfahren Sie mehr über die vier zentralen SAP Tools für eine verbesserte User Experience.

CONET begleitet Sie als zuverlässiger Partner in allen Phasen Ihres User-Experience-Projekts.
Erfahren Sie mehr über verschiedene Ansätze zur Umsetzung Ihrer User-Experience-Strategie.

CONET begleitet Sie als zuverlässiger Partner in allen Phasen Ihres User-Experience-Projekts.
Erfahren Sie mehr über das Nutzererlebnis für Ihre Anwender und das Nutzenerlebnis für Ihre Organisation.

METHODEN

3 grundlegende Methoden prägen Ihre UX-Strategie. Sie bestimmen, wo die Reise hin geht, und sind für ein zielgerichtetes User Experience Management und User Experience Design unerlässlich:

Geschäftsprozessanalyse/-orientierung

Kunden- und anwenderorientierte Analyse, Konzeption und gegebenenfalls Neuausrichtung der Geschäftsprozesse. Denn nur optimierte Prozesse lassen sich in der anschließenden Umsetzung auch optimal abbilden. Sind die Prozesse so einfach wie möglich? Erfahren Sie mehr über Prozessmanagement!

Strategische Bedeutung
98% Complete (success)
Effizienzpotenzial
95% Complete (success)
Mitarbeiterorientierung
75% Complete (success)
Zukunftsorientierung
80% Complete (success)
Qualitätssteigerung
85% Complete (success)
Zeitersparnis
90% Complete (success)

Multi Devicing

Nutzungsanalyse und Bereitstellung von plattformspezifischen oder -unabhängigen Lösungen nach individuellem Bedarf sowie grundlegende Überlegungen zur gewünschten Enterprise Mobility. Welche Endgeräte sind relevant? Erfahren Sie mehr zu Fragen der mobilen Infrastruktur!

Strategische Bedeutung
80 Complete (success)
Effizienzpotenzial
90% Complete (success)
Mitarbeiterorientierung
95% Complete (success)
Zukunftsorientierung
98% Complete (success)
Qualitätssteigerung
75% Complete (success)
Zeitersparnis
85% Complete (success)

Design Thinking

Rollenorientierter Design- & Funktionsaufbau – die passende Anwendung für jeden Anwender, anwenderorientiert, rollenbasiert und auf das Wesentliche beschränkt. Wie können die Prozesse abgebildet werden? In unserem kurzen animierten Video erfahren Sie, wie Design Thinking funktioniert!

Strategische Bedeutung
85 Complete (success)
Effizienzpotenzial
90% Complete (success)
Mitarbeiterorientierung
98% Complete (success)
Zukunftsorientierung
75% Complete (success)
Qualitätssteigerung
80% Complete (success)
Zeitersparnis
95% Complete (success)

Die 7 Todsünden der User Experience

Laden Sie sich jetzt kostenlos unser Themen-Booklet herunter und verschaffen Sie sich einen Überblick über Do’s und Dont’s im Umgang mit User Experience.

Erfahren Sie, welche Kardinalfehler Sie vermeiden sollten, um ein verbessertes Nutzererlebnis für Ihre Anwender und ein messbares Nutzenerlebnis für Ihre Organisation zu erreichen!

Jetzt Booklet herunterladen!
ipad

WERKZEUGE

Passend zur Methodik Ihrer UX-Strategie bietet das SAP-Portfolio verschiedene Werkzeuge und Möglichkeiten zur individuellen Lösung!

Fiori

Intuitives, rollenbasiertes und geräteunabhängiges SAP User Interface mit zahlreichen vorbereiteten und erweiterbaren Apps

Mehr zu SAP Fiori

Screen Personas

Gestaltungswerkzeug für rollenbasierte Reduktion auf das Wesentliche in bestehenden und neuen SAP-Transaktionen

Mehr zu SAP Screen Personas

BusinessObjects

Erstellung, Darstellung, Analyse und Auswertung von übersichtlichen und aussagekräftigen Berichten für die Business Intelligence

Mehr zu SAP BusinessObjects

Portal

Zentrale, für den Nutzer personalisierte Zugangsplattform zur Bündelung von Prozessen, Informationen und Zusammenarbeit

Mehr zum SAP Enterprise Portal

featured project
featured project
featured project
featured project
featured project
featured project

UMSETZUNG

Die strategischen Ziele bestimmen das Vorgehen und den Umfang der Lösungen:
„So viel Standard wie möglich, so wenig Individualentwicklung wie nötig“.

ADOPT

Standard

Kostengünstige Nutzung der im Standard vorhandenen Funktionalitäten

ADAPT

Standard & mehr

Falls benötigt, Erweiterung und Individualisierung der im Standard vorhandenen Funktionalitäten

DEVELOP

Mehr als Standard

Individuelle Eigenentwicklung mit genau nach Bedarf abgestimmten Funktionalitäten

NUTZEN

Kaum eine Investition in der IT rechnet sich schneller als User Experience!

Mitarbeiter

Die Anwender genießen ein völliges neues Nutzererlebnis – frustrationsfrei, selbsterklärend und ansprechend, und dabei so einfach wie Apps auf dem privaten Smartphone. Sie beherrschen ihre Anwendungen, statt von diesen beherrscht zu werden. Und begeisterte Mitarbeiter sind produktive Mitarbeiter, die ihre Aufgaben gezielter, schneller und mit höherer Qualität erfüllen.

Unternehmen

Das Nutzenerlebnis für das Unternehmen ist dementsprechend geprägt durch Effizienz und die Schonung von Ressourcen. Kaum eine Investition in der IT rechnet sich schneller in einem messbaren Return on Investment (ROI), denn verringerte Support-Aufwände und die erhöhte Qualität sichern stabile, automatisierte Prozesse und damit die Effizienz.

SAP User Experience Management

Gute User Experience bedeutet, dass der gesamte notwendige Funktionsumfang einer Anwendung so nutzerfreundlich und nutzungsfreundlich und damit so effizient wie möglich dargestellt wird.

User Experience (UX) ist dabei mehr als die Bedienoberfläche, das User Interface (UI). UX umfasst das gesamte Nutzungserlebnis, von der Anbindung an das Backend über den Funktionsumfang und die Geschwindigkeit ebenso wie Aspekte der Sicherheit und Flexibilität bis zur Darstellung im Frontend (der eigentlichen UI).

Um über alle diese Facetten eine gute UX zu erreichen, müssen drei wesentliche Faktoren in Einklang gebracht werden:

  • Look: Wie nimmt der Nutzer die Anwendung wahr?
  • Feel: Wie interagiert der Nutzer mit der Anwendung?
  • Use: Wie arbeitet der Nutzer mit der Anwendung?
Mehr erfahren im Video: „Das CONET-Konzept für erfolgreiches SAP User Experience Management“

KONTAKTIEREN SIE UNS

Sie haben weitere Fragen? Sprechen Sie uns an! CONET unterstützt Sie mit individuellen Beratungsangeboten, vom kostenlosen und unverbindlichen Ersttermin sowie Workshops zur Demonstration und ersten Situationsanalyse über spezielle Welcome Packages für Ihren Start ins User Experience Management bis hin zum komplexen UX-Projekt.

Telefon

+49 2242 939-162
+49 2242 939-393 (Fax)

Informieren Sie sich weiter

Rund um das Thema SAP User Experience haben wir für Sie eine ganze Reihe von Informationen, Präsentationen, Videos, Webinare und Workshops zusammengestellt: