CONET-Nachwuchs in der Begabtenförderung

Auszubildender Moritz Menken des Hennefer IT-System- und Beratungshauses erhält Weiterbildungsstipendium des IHK-Kammerbezirks Bonn/Rhein-Sieg

Hennef, 20. April 2015. Moritz Menken, dualer Student mit Fachrichtung Systemintegration, erhielt am vergangenen Freitag ein Weiterbildungsstipendium der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung – Gemeinnützige Gesellschaft mbH (SBB). Der 22-Jährige wurde als einer von insgesamt 32 Stipendiaten des IHK-Kammerbezirks Bonn/Rhein-Sieg aufgrund seiner sehr guten Leistungen im Rahmen der Abschlussprüfung seiner Ausbildung bei CONET ausgezeichnet.

„Ich freue mich sehr über die Aufnahme in das Förderprogramm und bin gespannt auf die Weiterbildungsmöglichkeiten, die mir im Rahmen des Stipendiums geboten werden. Gerade die fachbezogenen sowie technischen Weiterbildungen sind für mich besonders spannend, da sie eine gute Ergänzung zu den Angeboten in meinem Studium bilden“, sagt Moritz Menken, Auszubildender bei CONET.

CONET-Auszubildender Moritz Menken (links) mit Ausbildungsleiterin Nicole Goebel nach der feierlichen Übergabe der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Foto: Juliane Wanhoff

Die Vergabe der Stipendien an unsere Mitarbeiter belegt, dass wir mit unseren intensiven Bemühungen in der beruflichen Erstausbildung junger Menschen richtig liegen. Die Begabtenförderung leistet einen wichtigen Beitrag zur Förderung junger Menschen und trägt zur Gleichwertigkeit von akademischer und beruflicher Bildung bei. Und davon profitieren auch unsere Auszubildenden, die als zukünftige Fachkräfte maßgeblich zum Unternehmenserfolg beitragen“, erklärt Rüdiger Zeyen, Vorstandsvorsitzender bei CONET.

Über die Begabtenförderung
Die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung – Gemeinnützige Gesellschaft mbH (SBB) betreut im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zwei Stipendien-programme: das Weiterbildungsstipendium und das Aufstiegsstipendium. Gesellschafter der SBB sind der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, der Deutsche Handwerkskammertag und der Bundesverband der Freien Berufe. In das Weiterbildungsstipendium, das Programm für Berufseinsteiger, können in Zusammenarbeit mit den beteiligten Kammern und zuständigen Stellen jährlich rund 6.000 neue Stipendiaten aufgenommen werden. Folgende Kriterien sind für die Förderung ausschlaggebend:

  • Abschluss einer Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf
  • Berufsabschlussprüfung mit mindestens 87 Punkten bzw. der Durchschnittsnote 1,9, mindestens Platz 3 bei einem überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb oder Nachweis einer Qualifikation durch einen begründeten Vorschlag des Arbeitgebers oder der Berufsschule
  • nicht älter als 25 Jahre zum Aufnahmezeitpunkt

Link-Tipps

Über CONET

„Erfolg. Unsere Leidenschaft.“ CONET ist das kompetente IT-System- und Beratungshaus für SAP, Infrastructure, Communications, Software und Experts. Mit rund 500 Mitarbeitern gehört CONET laut der aktuellen Computerwoche-Systemhausumfrage zu den besten mittelständischen IT-Häusern in Deutschland. Namhafte Unternehmen und Organisationen aus Industrie & Handel, öffentlichem Sektor sowie Defense & Public Security vertrauen seit 1987 den Experten der mittelständisch geprägten Unternehmensgruppe. CONET-Lösungen für Leitstandkommunikation, Customer Collaboration, Enterprise Content Management und Business Process Management sind weltweit im Einsatz. Neben der Unternehmenszentrale in Hennef unterhält CONET 10 weitere Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Rückfragen gerne an:

CONET Technologies AG
Simon Vieth, Pressesprecher
Humperdinckstraße 1
53773 Hennef

Tel.: +49 2242 939-246
Fax: +49 2242 939-333
E-Mail: presse@conet.de