Customer Spotlight: ZIVIT & BMF – Review zentrales Haushaltsportal

Das Zentrum für Informationsverarbeitung und Informationstechnik (ZIVIT) betreibt für das Bundesministerium der Finanzen (BMF) ein zentrales Haushaltsportal. Dieses bietet einen einheitlichen Zugang zu den Haushaltsverfahren des Ministeriums und muss hohe Ansprüche an Verfügbarkeit, Sicherheit und Flexibilität erfüllen. Um auf diese Anforderungen auch zukünftig zeitnah und mit hoher Qualität reagieren zu können, beauftragte das BMF eine externe Analyse des Portals und die Ermittlung geeigneter Weiterentwicklungsmaßnahmen.

Ausgangssituation

Web-Abakus-200x133Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) gestaltet Strategien und Konzepte von der Steuerpolitik über die Entwicklung des Bundeshaushalts und sichert damit die finanzielle Handlungsfähigkeit des Bundes. Das BMF ist mit etwa 1.970 Beschäftigten eines der größeren Bundesministerien.

Das Zentrum für Informationsverarbeitung und Informationstechnik ZIVIT erbringt als Dienstleister der öffentlichen Verwaltung neben der Entwicklung und Pflege von individueller Software auch die Bereitstellung einer bundesweiten IT-Infrastruktur und den 24-stündigen Betrieb zentraler Verwaltungsverfahren für die Bundesfinanzverwaltung.

Eine der wichtigsten durch das ZIVIT betreuten Infrastrukturen stellt das Haushaltsportal des BMF dar. Das Haushaltsportal bietet den einheitlichen Zugang zu den zentralen Haushaltsverfahren des BMF, unter anderem die Verfahren für die Aufstellung des Bundeshaushaltsplans und des Finanzplans, für den Haushaltsvollzug und für die Rechnungslegung des Haushalts.

An das Haushaltsportal werden hohe Anforderungen hinsichtlich der Verfügbarkeit, Sicherheit und Flexibilität gestellt, die in der Regel mittel- bis kurzfristig umgesetzt werden müssen.

Um auf diese Anforderungen auch zukünftig zeitnah und mit hoher Qualität reagieren zu können, beauftragte das BMF über das ZIVIT die CONET Solutions GmbH mit einer neutralen IST-Aufnahme und Analyse des Portals, der Erstellung entsprechender Betriebs- und Komponentenmodelle und der Identifikation von Empfehlungen für die Weiterentwicklung und Pflege des Portals.

Lösung: „Bestandsaufnahme zentrales Haushaltsportal“

Die von den CONET-Portalspezialisten durchgeführten Untersuchungen konzentrierten sich auf die technischen Aspekte des Haushaltsportals: Ist es passend zusammengestellt? Funktionieren die Nutzeranbindungen und die Anwendungsintegration reibungslos und zuverlässig? Sind alle entsprechenden Installationen und Vorgänge ausreichend dokumentiert?

Konkret standen folgenden Bereiche im Zentrum der Untersuchungen:

  • IST-Aufnahme der technischen Installation
  • Analyse der bestehenden Dokumentation
  • Change Management Workflows (etwa für störungsfreie Updates)
  • Betrachtung der grafischen Oberfläche
  • technische Einbindung des Web Content Management Systems und der Syndizierung
  • Bewertung der IT-Sicherheit, unter anderem mit den Themen Datensicherung, Wiederanlaufroutinen und Überwachung der Server

Zur Bestandsaufnahme der IST-Situa-tion erhielten die CONET-Analysten umfangreiche Einblicke in die Systeme, Prozessbeschreibungen und Dokumentationen der gesamten Infrastruktur. Ergänzend führten sie mit Fachleuten des ZIVIT, des BMF und des Herstellers IBM vertiefende Workshops durch.

Zu den besonders interessanten Aspekten des Untersuchungsprojekts gehörte die Beschaffenheit der Infrastruktur. Die unterschiedlichen Fachverfahrensanwendungen werden mittels unterschiedlichen Integrationstechnologien via Single-Sign-On (SSO) im personalisierten Portal zur Verfügung gestellt.

Die Ergebnisse übergaben die CONET-Fachleute im Rahmen einer Abschlusspräsentation und in Form einer umfassenden Dokumentation mit den Schwerpunkten:

  • Systemlandschaften & Anwendungslandschaften
  • Portal (Oberfläche, Navigation, Anwendungen, Datenintegration / Syndication, Layout)
  • Nutzermanagement
  • Zugriffsmanagement (Login / SSO)
  • Sicherstellung des Betriebs
  • Verbesserungspotenziale & Anregungen für die Weiterentwicklung

Nutzen

Dem BMF steht mit den Ergebnissen der Bestandsaufnahme zum Haushaltsportal eine belastbare Basis zur Bewertung der Infrastruktur in den Bereichen Systemmanagement, Verfügbarkeit und Sicherheit zur Verfügung. Die erarbeiteten Übersichten und Modelle sowie nicht zuletzt die konkreten Empfehlungen zu inhaltlichen, strukturellen und operativen Verbesserungen bieten zudem eine verlässliche Grundlage für zukünftige Weiterentwicklungen.

Technische Informationen in Kürze

  • IBM WebSphere Portal
  • IBM WebSphere Server
  • IBM Tivoli
  • IBM DB2
  • IBM Mainframe

Weitere Informationen zu Software-Engineering-Lösungen von CONET:
http://www.conet.de/DE/Loesungen/CONET-Solutions-GmbH/Software-Engineering

Weitere Customer Sportlights aus unterschiedlichen Lösungsbereichen:
http://www.conet.de/DE/CONET-Group/Kunden/Referenzen/CONET-Solutions-GmbH

 

Simon Vieth

Pressesprecher bei CONET
Simon Vieth ist der Pressesprecher bei CONET. Ursprünglich Historiker
und freier Redakteur, wechselte er schon vor fast 10 Jahren die Schreibtischseite und kümmert sich derzeit im Schwerpunkt um die Öffentlichkeitsarbeit und die Social-Media-Auftritte bei CONET.
Simon Vieth

Antwort hinterlassen

Shares