TRANSLATOR - XInotes Adapter

Mit dem SAP-zertifizierten TRANSLATOR bilden Sie Daten effizient aus Lotus Domino im SAP NetWeaver XI/PI ab und stellen sie den bereits vorhandenen SAP-/Legacy-Systemen zur Verfügung. Der Bau eigener Schnittstellen wird überflüssig.

Bild: Product Package CONET Weaver Suite TRANSLATOR

Sie gehören zu einem international operierenden Unternehmen mit mehreren tausend Mitarbeitern und Standorten in aller Welt? Sie möchten international einheitliche und durchgängige Geschäftsprozesse schaffen, Stammdaten und Funktionen in Ihrem Hause harmonisieren oder einfach Ihre Vertriebsarbeit stärken? Dann geht es Ihnen wie vielen aktuellen CONET-Kunden!

Die Palette der Anforderungen an unsere TRANSLATOR-Technologie aus dem Arbeitsalltag ist vielfältig: Es gibt Kunden, die dem Außendienst durchgängige Prozesse über den Zugriff auf aktuelle Informationen per Blackberry-Gerät ermöglichen möchten. Andere wollen ihre Kunden einfach und schnell nach bestimmten Kriterien segmentieren – beispielsweise nach speziellen Anforderungen oder hinsichtlich möglicher Cross-Selling-Potentiale. Wieder andere möchten ihre Daten zwischen Lotus Notes und SAP NetWeaver synchronisieren, etwa um das Berichtswesen zu verbessern oder um wichtige Daten zu relevanten Wettbewerbern zentral vorzuhalten.

Schaut man sich die Anwenderpraxis genau an, dann ist mit dem TRANSLATOR vieles möglich: Die bedarfsgerechte Kundenansprache etwa, eine individuellere Betreuung Ihrer Vertriebsarbeit, der Einkauf oder das so genannte „Schnittstellenmanagement“: praktisch das ganze Unternehmen gewinnt an Effizienz.

Der CONET Translator - XInotes Adapter positioniert sich als offene Integrationstechnologie. Mit ihm verbinden Sie die Welten von Lotus Notes Domino und SAP. Interessant für alle, die SAP NetWeaver XI/PI im Unternehmen einsetzen und gleichzeitig Lotus-Notes-Anwendungen in SAP-Prozesse integrieren möchten. Eine Programmierung entfällt dank einfacher Konfiguration im SAP XI.
 

Highlight-Funktionen:

  • Kontakte in Lotus Notes und SAP CRM effizient managen
  • E-Mails aus Groupware in SAP-Systemen archivieren
  • Stammdaten und Profile abgleichen, etwa im SAP MDM
  • Lotus-Domino-Datenbanken in SAP-Systeme integrieren
  • Operationen ereignis- oder zeitgesteuert ausführen
  • Push und Pull“ Dank bidirektionaler Schnittstellen
     

So einfach ist die Einbindung:

Tragen Sie im XI-Adapter lediglich die Verbindungsdaten zwischen dem Domino Server und der SAP NetWeaver XI ein. Der XI-Entwickler kann über die Angaben der Metadaten festlegen, wie und auf welche Lotus-Domino-Datenbank er zugreifen möchte. Dieser Zugriff geschieht entweder lesend über intelligente Abfragen, schreibend oder löschend. Klar, dass der Datenaustausch immer in beide Richtungen stattfindet.

Damit der TRANSLATOR mit anderen Anwendungen kommunizieren kann, legen Sie im SAP PI/XI einfach zwei neue Kommunikationskanäle an. Konfigurieren Sie dann den einen Kanal als Empfänger und den anderen als Sender. Darüber hinaus können Sie ad hoc Datenbanken auf dem Lotus Notes Domino Server mit SAP-Daten erstellen. Hilfreich für alle, die Reports aus dem SAP-System auswerten.
 

Verwandte Lösungen