Verbundfähigkeit für TETRA & LTE

Das CONET TetraLTE-Gateway bietet eine einzigartig leistungsstarke Lösung für unabhängige plattformübergreifende TETRA/LTE-Kommunikation über alle führenden TETRA-Plattformen wie Motorola, Airbus, Rohill, Damm*, Hytera* und weitere – mit nur einer einzigen, internen Oberfläche für Signalgebung und nur einer weiteren für Sprachdaten.

Das TetraLTE-Gateway (C-TLG) ermöglicht eine direkte Kommunikation zwischen allen TETRA-Standardplattformen und umfassende LTE-Integration für eine plattformübergreifende Kommunikation  von TETRA, 4G-Sprache und Daten. Es stellt reibungslose Sprachkommunikation und Datenübertragung über jegliche TETRA-Plattform ohne die üblichen herstellerspezifischen Einschränkungen und Grenzen sicher. Auch eine LTE-Netzwerk-Anbindung ist Teil der Lösung.

Plattformunabhängige TETRA-Rufe und gewöhnliche Sprachgruppen ebenso wie SDS können so über die verschiedenen TETRA-Plattformen gemischt betrieben werden, so dass die Stärken und Funktionen einzelner Plattformen voll genutzt werden. Dies ermöglicht in öffentlichen wie privaten TETRA-Netzwerken auch flexible Multi-Vendor-Strategien. Die Software-basierte Lösung lässt sich hinsichtlich der Anzahl von Nutzern und Sprachgruppen frei skalieren – bis hin zu landesweiten Kommunikationssystemen. Außerdem bietet das C-TLG herstellerneutrale ebenso wie kundenspezifische Dispatcher-Oberflächen und erleichtert damit die Konzentration auf die wichtigsten Dispatching-Prozesse.

Funktionsschema

Funktionsschema des CONET Tetra-LTE-Gateway

Leistungsstarke Media Gateways zur Übertragung von Sprache und anderen Datenarten zwischen PSTN, Mobiltelefonen und TETRA-Endgeräten sind eine weitere zentrale Anforderung in kritischen Kommunikationsumgebungen. Meist aber unterscheiden sich die Protokolle und Oberflächen der TETRA-Infrastrukturhersteller so stark, dass sie praktisch inkompatibel sind.

Bei der Entwicklung des C-TLG folgte CONET dem Prinzip eines zentralen, flexiblen und modular aufgebauten TETRA-Gateways, das basierend auf offenen Standards wie SIP und RTP die einzelnen Oberflächen (für Sprache und Daten/Signalgebung) der führenden TETRA-Anbieter wie Motorola, Airbus, Rohill, Damm* and Hytera* vereint und in einer einzigen, internen Oberfläche für Signalgebung und nur einer weiteren für Sprachdaten konsolidiert. Die Steuerung der Kommunikation über die verschiedenen TETRA-Infrastrukturen wird über eine Signalgebung zwischen den verbundenen Systemen erreicht. Mit dieser Signalgebung ist es möglich, virtuelle Sprachgruppen, einzelne Rufe und Short Data Services (SDS) zu steuern und gleichzeitig mit LTE zu verbinden.

Funktionsübersicht

Die folgenden TETRA-Funktionen sind über das C-TLG:verfügbar:

  • Individuelle Rufe (Telefon und PTT)
  • Gruppenrufe
  • Gruppenverwaltung
  • Short Data Service / SDS inklusive Geo-Daten
  • Broad-/Multicast
  • Führungs- und Ereignisoberfläche
  • standardisierte Bedienoberflächen
  • Unterstützung verschiedener Red-undanz- und Skalierungskonzepte
  • Notrufverarbeitung
  • Management kryptografischer Ressourcen (optional)
  • höhere Flexibilität und erweiterte Funktionalität im Vergleich zum ISI-Standard
  • unterschiedliche TETRA-Hersteller aber nur eine zentrale Oberfläche & Funktionspalette zur Verbindung von Airbus, Damm*, Hytera* , Motorola, Rohill and PEI

*in der Entwicklung

Erweiterte Integrationsmöglichkeiten

Um alle anderen Kommunikationssys-teme wie P25, DMR, VoIP, VHF/UHF und Video ebenfalls einzubinden, lässt sich das CONET TetraLTE-Gateway auch einfach in die CONET UC Radio Suite integrieren.

Verwandte Lösungen

Foto: Senior Business Consultant (für internationale Anfragen) Markus KilianXingLinkedIn
Foto: Business Development Manager (für Anfragen aus D/A/CH) Thorsten HanslerXingLinkedIn