Architektur & Technik der CONET UC Radio Suite

Als zentrale Informations-, Kommunikations- und Steuerungsplattform integriert die CONET UCRS alle Kanäle, Datenquellen und Endgeräte über leistungsstarke, standardisierte Gateways und Konnektoren - für ein schnelles Handeln im Tagesgeschäft ebenso wie im Not- und Krisenfall! Die auf offenen Web-Standards basierende Oberfläche lässt sich flexibel anpassen, einfach in Fremdsysteme einbinden sowie komfortabel verwalten. Damit verbindet die CONET UCRS  hohen Leistungsumfang und Bedienfreundlichkeit mit Investitionsschutz und Zukunftsorientierung für die kommunikativen Herausforderungen von heute und morgen.

Schnelleinstieg:

Grafik: Übersichtsdarstellung der Architektur der CONET UC Radio Suite

Übersichtsdarstellung der Architektur der CONET UC Radio Suite

Die Oberfläche - CONET UCRS Dispatcher

Grafik: Beispielhafte Darstellung der Benutzeroberfläche der CONET UC Radio Suite auf mobilen Endgeräten

Die flexible grafische Benutzeroberfläche des UCRS Dispatcher eignet sich sowohl für eine Nutzung am PC als auch auf dem IP-Telefon und lässt sich auf jedes bestehende Design eigener Lösungen oder Drittsysteme anpassen. So ist die CONET-UCRS-Oberfläche als Bestandteil führender Leistellensysteme wie dem Computer-Aided Dispatch (CAD) von Intergraph, der Integrationsplattform MICA von telent und dem  Cobra Einsatzleitsystem von ISE nutzbar. Über einen speziellen Mobile Dispatcher ist die UCRS dank modernster Verschlüsselungstechnologie auch mobil überall sicher zu nutzen.

 

Das Herzstück - CONET Unified Communications Radio Suite (UCRS) und CONET UCRS Unified API

Grafik: Beispielhafter Ausschnitt aus dem Login der Administrationsoberfläche der CONET UC Radio Suite, hier zur Einstellung vordefinierter Konferenzelemente

Im Backend bietet die Administratorkonsole der CONET UC Radio Suite als Web-basierte Anwendung unabhängig von der Oberfläche der Dispatcher-Konsole eine komfortable Verwaltung aller Funktionen, Sicherheitseinstellungen und Komponenten. Der Administrator muss benötigte Einstellungsoptionen nicht auf einer Vielzahl von Seiten suchen und kann alle sonst in mehreren Anwendungen verstreuten Funktionen - etwa die TETRA-Verteilung - direkt zentral konfigurieren.

Die auf gängigen Standards basierende CONET UCRS Unified API ermöglicht als leistungsstarke Schnittstelle (Application Programming Interface / API) die Integration in Informations-, Kontroll- und Kommunikationssysteme aller Art ohne großen Mehraufwand. (Weitere Informationen zur CONET UCRS Unified API.)

Die CONET UC Radio Suite nutzt als Basisinfrastruktur Cisco-Server, beispielsweise der neusten UCS-Reihe, und Cisco-ISR-Router. (Weitere Infos zur Cisco-Kompetenz von CONET finden Sie auf unseren Partnerseiten.)

  

Die Integration - UCRS Connectors & Gateways

Bild: Der CONET Mobile Radio Connector (MRC) der CONET UC Radio Suite mit TETRA-Funkgerät und GSM-Stick

Die Anbindung externer Informationsquellen, Kommunikationssysteme und auf unterschiedlichsten Kommunikationsstandards basierender Endgeräte erfolgt über leistungsstarke Gateways und Konnektoren. Als Basis dienen soweit verfügbare erprobte Custom-off-the-Shelf-Lösungen (COTS) ergänzt durch leistungsstarke CONET-Eigenentwicklungen.

  • CONET TETRA/LTE Gateway: Integration aller genutzten Kommunikationskanäle und Zugang zu öffentlichen TETRA-Netzen wie TETRA BOS, Airwave (UK), Astrid (Belgien), TETRON (Österreich) ebenso wie privaten TETRA-Netzen sowie privaten und öffentlichen LTE-Netzen; Anbindung an die Lösungen der Hersteller Airbus Defense and Space (vormals Cassidian), Motorola, Rohill und DAMM (auf Anfrage)
     
  • CONET Emergency Call Voice Gateway (ECVG) - Verbindung von Leitstellen und Notrufleitungen wie 112, 911, 999 etc. gemäß verschiedener regionaler und internationaler Standards für die Notrufbearbeitung (beispielsweise "TR-Notruf" der Bundesnetzagentur) und Unterstützung von ISDN (BRI/PRI) ebenso wie VoIP-basierten Notrufen nach den Vorgaben der National Emergency Number Association (NENA)
     
  • Mobiler Einsatzleitkoffer: Mit seinem Einsatzkoffer bietet CONET eine mobile Kommunikationszentrale, die auf Basis aktueller Standards die Digitalfunkgeräte der im Bevölkerungsschutz, bei Großveranstaltungen und Katastropheneinsätzen sowie in Betriebssicherheit und Werkschutz beteiligten Einsatzkräfte mit Digitalfunknetzen sowie Mobilfunk und Datennetzen verbindet und mit aktuellen Lagebildern versorgt - weitere Informationen zum UCRS Mobilen Einsatzkoffer
     
  • Geoinformationssysteme: Anbindung gängiger GIS-Anbieter wie Intergraph, ESRI, GEO-Secure, GoogleMaps, OpenstreetMaps, Integration kundenspezifischer Karten und Zielpunktlokalisierung und Kartenanzeige in Echtzeit
     
  • Cisco Unified Communications Manager und Cisco IPICS: Integration in das Dispatching- und Konferenz-System von Cisco IPICS und Cisco Unified Communications Manager
    und damit Verbindung der Vorteile verschiedener Systeme zu einer individuell zugeschnittenen Lösung (mehr Informationen unter Cisco-Technologien)
     
  • Conferencing: Einbindung und Steuerung von Audio- und Video-Konferenzen ohne Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl der Beteiligten oder der genutzten Kommunikationsmittel, da alle Kanäle in IP-Anrufe gewandelt und vermittelt werden
     
  • PSTN, analoger Funk und PTT: Erweiterungslösungen zur Anbindung von Funkgeräten an IP-Sprachnetze und die Abbildung von Push-to-Talk-Funktionalität (PTT) an Arbeitsplatztelefonen mit dem CONET PTT Controller sowie generelle Einbindung von analogem Funk an das IP-Netz mit dem CONET Mobile Radio Connector (LMR Gateway) - weitere Informationen zum CONET Mobile Radio Connector und CONET PTT Controller
     
  • IPBX-Drittanbieter: Integration von Internet-basierten Private-Branch-Exchange-Telefonanlagen (IPBX/NetPBX) beispielweise von Avaya, Cisco, Siemens und weiteren
     
  • Video-Überwachung: Integration von Video-Surveillance-Anlagen zur Kontrolle, Überwachung und Steuerung direkt in die UCRS-Oberfläche; direkte Verbindung von Notrufen mit GIS-Angaben und Videofeeds
     
  • Intercom: Anbindung an Gebäudemanagement und Zugangskontrollsysteme über die Integration der Sprach- und Alarmierungsanlagen an die Kommunikationsschnittstelle der UCRS
     
  • Public Sounding: Anbindung und Steuerung von Beschallungsanlagen, sowohl mit vorbereiteten Standardansagen im Regelbetrieb (Bahnhöfe/Flughäfen) als auch Alarmierungsnachrichten und Live-Durchsagen
     
  • GSM / SecureGSM: Anbindung gängiger Mobilfunktelefon-Standards und Abbildung von PTT-Funktionen für alle Arten von Endgeräten unter Nutzung aktueller Verschlüsselungstechnologie
     
  • Social Media: Integration von Facebook- und Twitter-Newsfeeds auf der UCRS-Oberfläche zur ergänzenden Informationsbeschaffung und Beobachtung von Meldungen im Krisenfall

Aus technischer Sicht zusammengefasst übernimmt die CONET UC Radio Suite somit alle eingehenden und ausgehenden Anrufe aller Endgeräte (Telefonie [analog, Dect, IP], GSM-Mobilfunk, Analogfunk, Digitalfunk [PMR und TETRA])  und wandelt sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt in einen IP-basierten Anruf um. Alle eingehenden Anrufe eines jeden Endgerätes werden als normaler Anruf über den Desktop des Dispatcher-Agenten abgewickelt. Damit sind dann effizient Telefonate und Telefonkonferenzen, auch im Mischbetrieb mit Festnetztelefonie, GSM und Funk, in gemeinsamen Konferenzen medienbruchfrei möglich.

  

Downloads

Verwandte Lösungen

Link-Tipps

Sprechen Sie uns an!

Bild: CONET UC Radio Suite - Policeman in Combat Gear - Never Disconnect: Smart Solutions for Critical Communications - Secure - Flexible - Simple

Foto: Senior Business Consultant (für internationale Anfragen) Markus KilianXingLinkedIn
Foto: Business Development Manager (für Anfragen aus D/A/CH) Thorsten HanslerXingLinkedIn