Webinar: BPM im Kontext der Digitalisierung

Im Schwerpunkt werden vorgestellt: Implementierung und Automatisierung von Prozessen in der Praxis im Kontext der Digitalisierung – Motivation, Konzepte, Vorgehensweisen und Erfolgsrezepte

Schnelleinstieg:

Bild: Das 1x1 Prozessmodellierung

Die Digitalisierung hält weiterhin Einzug in alle Branchen. In diesem Kontext entstehen neue Produkte und Vertriebswege zum Kunden. Eine korrekte Ausrichtung Ihrer Geschäftsprozesse ist eine wichtige Komponente für eine erfolgreiche Digitalisierung, denn zunehmend digitalisierte Abläufe stellen hohe Anforderungen an die Flexibilität und Transparenz Ihrer Geschäftsprozesse. CONET zeigt Ihnen, wie BPM Sie dabei unterstützen kann, erfolgreich die Digitalisierung zu meistern und welche Aspekte Sie in diesem Zusammenhang berücksichtigen müssen.

Mehr als Prozessmodellierung

CONET zeigt Ihnen in unserem Webinar zum Thema Business Process Management (BPM), dass BPM weit mehr als reine Prozessmodellierung und Umsetzung von Konzepten ist.

Unsere Experten stellen Ihnen anhand von Beispielen die Ziele, den Nutzen, Vorgehensmethodiken, Möglichkeiten der technischen Realisierung sowie Erfolgsrezepte für eine gelungene Umsetzung von BPM-Konzepten vor.

Ihr Vorteil: Mit einem Prozessmanagement, das neben etablierten Best Practices auch agile Methoden einsetzt, werden gesteigerte Effizienz und gesenkte Kosten wieder greifbar.


Termin:

Derzeit sind leider keine weiteren Webinar-Termine geplant.
Gerne können Sie sich bei Fragen oder Interesse an einem Präsentationstermin aber an folgenden Kontakt in unserem Haus wenden:

 

Unser Referent:

Michael Schidlauske führt als Senior Consultant die Konzeption und Umsetzungen von BPM-Projekten in Unternehmen durch. Dabei steht er einer Vielzahl von Kunden in Industrie und Wirtschaft langfristig als Ansprechpartner zur Verfügung.

Er kennt unterschiedlichste BPM-Plattformen aus der Praxis und berät Unternehmen ganzheitlich bezüglich der Implementierung eines integrierten Prozessmanagements – von der Konzeption und Umsetzung von Geschäftsprozessen und der Einführung von Mediationsprozessen bis zur Integration in die bestehende Systemlandschaft.

Kontakt:

Was Sie erwartet

Vorgehensweise
Mit BPM werden starre Systemlandschaften und Silosysteme aufgebrochen. Der Geschäftsprozess gibt auch die technischen Aspekte vor. Daher ist ohne Berücksichtigung der IT eine Umsetzung von BPM-Konzepten nicht möglich. Alleine durch die Modellierung von Prozessen entsteht keine Lösung. Aus diesem Grund ist in der Praxis entscheidend, dass die Modellierung, die Implementierung sowie die Integration der Prozesse ganzheitlich umgesetzt werden. Neben der technischen Herausforderung ist die effiziente Zusammenarbeit der Teams auf Fachseite und IT der Schlüssel zum Erfolg. Wir zeigen Ihnen, wie eine ganzheitliche Umsetzung und zielführende Zusammenarbeit aussehen sollte.

Konzepte
Um die Digitalisierung mithilfe von BPM zu meistern, ist es sinnvoll, zu Beginn eine Einstufung Ihres BPM-Reifegrads vorzunehmen. Bei dieser Einstufung geht es nicht nur um den Einsatz der BPM-Konzepte an sich, sondern zusätzlich um den Grad der Durchdringung von BPM in Ihrer Unternehmens- und Systemlandschaft. Es geht also um fachliche UND technische Aspekte. Um diese Einstufung belastbar vornehmen zu können, sollte die Durchdringung aus der fachlichen, organisatorischen, architektonischen und der entwicklungsbezogenen Perspektive beleuchtet werden.

Erfolgsrezepte
Das Erfolgsrezept agiler Methoden ist die Aufteilung größerer Projekte in kleine, gut planbare und kontrollierbare Stufen sowie eine enge und transparente Zusammenarbeit aller Beteiligten. Eine strikte Trennung in Teilprojekte ist nicht ratsam. Die Basiskonzepte agiler Methoden sollten in BPM-Projekten umgesetzt werden. Ein wesentlicher Erfolgsgarant ist es, einen reellen Prozess zu pilotieren, damit einen Proof-of-Concept zu etablieren und so in geeigneter Weise Know-how aufzubauen.

Nutzen Sie die Gelegenheit und verschaffen Sie sich Ihr BPM Know-how Update auf Basis unserer langjährigen Erfahrung im Kontext von EAI, BPM und SOA sowie EAM!

In größerer Tiefe behandeln wir das Thema auch in unserem Fachvortrag am 15. Oktober 2015 in Frankfurt am Main. Da eine Präsenzveranstaltung mehr und einfachere Möglichkeiten für Fragen und Diskussion bietet, empfehlen wir Ihnen die Teilnahme vor Ort.

Lösungsbeschreibung

Weitere Veranstaltungen