BITKOM: ECM-Initiative startet mit Kickoff am 21. September

Unterstützung für Anbieter von Enterprise Content Management

Bild: Aktenstapel

Diese Meldung wurde im Original veröffentlicht vom BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
(Link zur Presseseite des BITKOM)

Berlin, 16. September 2011 - Der Hightech-Verband BITKOM startet eine Initiative zum Thema Enterprise Content Management (ECM). Damit soll die Bedeutung von ECM im Markt und bei Anwendern gefördert werden. „Die ECM-Branche wird künftig im BITKOM eine leistungsfähige Plattform und ein hoch interessantes Netzwerk finden“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. Führende Firmen des ECM-Sektors unterstützen die Initiative, darunter u.a. Callas, Ceyoniq, COI, Compart, Conet, d.evelop, Docuware, Easy Software, ELO, Frankenraster, Henrichsen, H&S, Infoflex, Intarsys, Ityx, Luratec, NSi, Optimal Systems, Pentadoc, Trovarit und Zöller & Partner. Am 21. September 2011 wird BITKOM die Initiative im Rahmen einer großen Kickoff-Veranstaltung in Stuttgart starten.

Mit Enterprise Content Management bezeichnet man Technologien und Lösungen zur Erfassung, Verwaltung, Bearbeitung, Speicherung und Bereitstellung von Inhalten und Dokumenten. In diesem mittelständisch geprägten Markt sind derzeit etwa 800 spezialisierte Anbieter tätig. Das effiziente Management von Dokumenten bis hin zu ihrem Versand und ihrer gesetzeskonformen langfristigen Aufbewahrung wird bislang von vielen Unternehmen vernachlässigt. Oft organisieren sich die einzelnen Mitarbeiter selbst, legen ihre Dateien unsystematisch ab und werden z.B. beim Management von E-Mails allein gelassen. „Die Herausforderung für Unternehmen besteht darin, den Umgang mit physischen und elektronischen Dokumenten sicher und effizient zu gestalten“, so Kempf. „Dabei helfen ECM-Anbieter und -Berater.“

Im Rahmen seiner ECM-Initiative richtet der BITKOM für die Firmen einen neuen Kompetenzbereich mit 13 Arbeitskreisen ein. Darin werden einerseits Querschnittsthemen behandelt, u.a. zu Markt und Strategie, Messen und Events oder Rechtsfragen. Für Fachthemen gibt es ebenfalls spezialisierte Arbeitskreise, darunter Capture, E-Mail-Management, Output Solutions, Business Collaboration, CRM, Compliance, Normen & Standards, Signaturen, Outsourcing und Cloud Computing. In einem ECM-Forum können sich die Mitglieder regelmäßig über neueste Entwicklungen und Aktivitäten im ECM-Umfeld informieren und austauschen.

Derzeit baut BITKOM zudem gemeinsam mit den Unternehmen ein ECM-Portal auf, das zur zentralen Informationsplattform rund um die Angebote der Mitglieder sowie Trends in Technologie und Markt weiterentwickelt werden soll. Kempf: „Das Thema ECM soll zukünftig jene hohe Aufmerksamkeit bekommen, die es verdient.“

Die Kickoff-Veranstaltung findet statt am 21.9.2011, 9-13 Uhr, Raum C 5.1, ICS der Messe Stuttgart. Die Teilnahme ist für ECM-Anbieter auf Einladung kostenlos möglich.

Über den BITKOM

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. vertritt mehr als 1.350 Unternehmen, davon über 1.000 Direktmitglieder mit etwa 135 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Hierzu zählen Anbieter von Software & IT-Services, Telekommunikations- und Internetdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien. Der BITKOM setzt sich insbesondere für eine Modernisierung des Bildungssystems, eine innovationsorientierte Wirtschaftspolitik und eine zukunftsfähige Netzpolitik ein.

Unsere Lösungen

Link zur Original-Meldung

Über CONET

„Erfolg. Unsere Leidenschaft.“ CONET ist das kompetente IT-System- und Beratungshaus für SAP, Infrastructure, Communications, Software und Experts. Mit rund 500 Mitarbeitern gehört CONET laut der aktuellen Computerwoche-Systemhausumfrage zu den besten mittelständischen IT-Häusern in Deutschland. Namhafte Unternehmen und Organisationen aus Industrie & Handel, öffentlichem Sektor sowie Defense & Public Security vertrauen seit 1987 den Experten der mittelständisch geprägten Unternehmensgruppe. CONET-Lösungen für Leitstandkommunikation, Customer Collaboration, Enterprise Content Management und Business Process Management sind weltweit im Einsatz. Neben der Unternehmenszentrale in Hennef unterhält CONET 10 weitere Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Rückfragen gerne an:

CONET Technologies AG
Simon Vieth, Pressesprecher
Humperdinckstraße 1
53773 Hennef

Tel.: +49 2242 939-246
Fax: +49 2242 939-333
E-Mail: presse@conet.de